Arbeiten auf der Palme – Sofitel the Palm Dubai

Die Welt ist wirklich klein. Normalerweise bin ich zwar eher der gegenteiligen Ansicht. Regelmäßig verfalle ich in Panikattaken ob der Tatsache wie viele Länder, Städte, Attraktionen, Sehenswürdigkeiten, Naturschauspiele ich noch nicht gesehen habe und wie lange ich noch mindestens leben müsste um alles auf meiner Reise-To-Do-Liste abzuhacken bzw. wie viele Reisen ich durchschnittlich im Jahr machen müsste um nur annähernd sagen zu können „ich habe die Welt bereist“.  Ich kann euch sagen ich werde steinalt oder ich bin künftig noch weniger zu Hause.

Aber im Falle Dubai im April diesen Jahres stellte sich der Erdball als Kuhdorf dar.

Denn bei einem Dinner im wunderschönen 5* Hotel Softitel the Palm Dubai stellte sich heraus, dass die nette österreichisch sprechende Sales Managerin aus meiner Nachbargemeinde in Oberösterreich stammt. Wie ihr euch vorstellen könnt, war der Abend natürlich besonders entspannt und lustig. Aus meinen vielen Fragen warum, weshalb, wieso Dubai wurde dann ein spontanes Interview.

Warum es Maria Weinberger (27) nach Dubai verschlagen hat, wie es ihr im Arbeitsalltag ergeht und was sie in den Vereinigten Arabischen Emiraten besonders vermisst, erfahrt ihr hier.

Seit wann bist du in Dubai bzw. im Sofitel?

Ich bin seit Jänner 2016 in Dubai.

Warum gerade die Stadt der Superlative?

Dubai „verfolgt“ und beschäftigt mich schon viele Jahre, eigentlich genau seit dem Sommer 2008, als ich das erste mal in Dubai auf Urlaub war. Zu diesem Zeitpunkt is meine „Liebe zu Dubai“ entfacht. Seitdem hab ich mich viel mit Dubai beschäftigt, auch habe ich meine Masterarbeit über Dubai verfasst.

Dubai ist eine einzigartige mulitkulturelle Stadt, in der es nie langweilig wird. 

Wie sah dein Werdegang aus?

Nach der Pflichtschule habe ich den 5-jährigen Lehrgang für Tourismus- und Freizeitmanagement in Bad Leonfelden besucht und 2008 erfolgreich maturiert. Nach einigen Stationen in der Hotellerie und Tourismus im In- und Ausland (unter anderem Wien, Großbritannien: London, Schweiz: Gstaad, St. Moritz) hat es mich 2012 wieder zurück in die Heimat gezogen, ins ARCOTEL Nike Linz. Dort habe ich meine ersten Erfahrungen im „Sales“ gesammelt. Da ich ein wissbegieriger Mensch bin, und 13 Jahre Schule noch nicht genug für mich waren, habe ich im November 2012 auch mein berufsbegleitendes Studium, MBA „Tourismus, Wellness & Eventmanagement“ an der Donau Universität Krems begonnen, welches ich im Sommer 2015 abgeschlossen habe.

Ab dem Zeitpunkt sollte Dubai nicht mehr nur ein Traum bleiben. Nach vielen Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen, habe ich die Stelle als Sales Manager für den deutschsprachigen Raum im Sofitel The Palm Dubai bekommen.

Wo siehst du Unterschiede in deinem Job in Dubai im Vergleich zu einem Job in Österreich?

Gerade am Anfang war die neue Arbeit sehr herausfordernd, die Arbeitsabläufe sind neu, und auch die Kunden. Die Arbeitstage sind länger und natürlich war es auch aufgrund der Sprache oftmals nicht ganz leicht zu Beginn. Auch wird der nahende Sommer, mit Temperaturen bis zu 50° C bestimmt oftmals eine kleine Herausforderung. Meine neue Arbeit macht mir jedoch großen Spaß und ist sehr abwechslungsreich und spannend, auch ist es toll mit Kollegen aus allen Teilen der Welt zusammen zu arbeiten.

Also wenn man Herausforderungen liebt, ist Dubai bestimmt einer der besten Orte, um sich selbst auf die „Probe zu stellen“ und jeden Tag an sich zu wachsen.

Maria Weinberger am Strand von Dubai

Maria Weinberger am Strand von Dubai

Was gefällt dir so besonders an der Stadt?

An Dubai gefällt mir besonders das Klima und Wetter. Ich bin ein Mensch der warmes Wetter und Sonnenschein mag, da ist man in Dubai natürlich genau richtig. Es ist einfach toll, wenn man am Wochenende an den Strand gehen kann; da kommt schon ein bisschen Urlaubsfeeling auf. Außerdem ist Dubai eine Stadt, wo es nie langweilig wird. Es gibt immer etwas zu tun, egal zu welcher Tages- und Nachtzeit, egal für welche Altersklasse, es ist immer etwas los. Besonders toll sind natürlich die Öffnungszeiten der großen Shoppingmalls, bis 24:00 Uhr 🙂.

Gibt es in der Geschäftswelt in Dubai etwas das dich stört?

Dubai ist eine sehr schnelllebige Stadt, das heißt auch die Geschäftswelt ist sehr schnelllebig. Das kann zum einen positiv aber auch negativ sein.

Was heute noch aktuell und Top ist, kann morgen schon wieder überholt sein.

Man muss immer up to date sein auch um seine Kundenbeziehungen aufrecht zu erhalten.

Wie sehen deine Zukunftspläne aus?

Da es mir in Dubai sehr gut gefällt, und es hier auch jobtechnisch viele und gute Möglichkeiten gibt, habe ich vor, einige Zeit in Dubai zu bleiben. Wo es mich danach hintreibt weiß ich jetzt noch nicht, die Möglichkeiten sind ja in der Hotellerie und im Tourismus unbegrenzt. Worüber ich mir aber sehr sicher bin ist, dass ich auch zukünftig in der Tourismusbranche bleiben möchte.

Ein Traum von mir wäre es mein eigenes Hotel zu führen.

Wo machst du Urlaub?

Urlaubstechnisch bin ich sehr flexibel, ich mag Städtetrips und ganz oben auf meiner Favouritenliste steht London. Ich liebe aber auch Strandurlaube an Plätzen, wo man gut tauchen kann. Mein nächstes Urlaubsziel könnte Thailand sein, aber vielleicht auch ein Heimaturlaub „im Hotel Mama“.

Was vermisst du in Dubai?

In Dubai vermisse ich natürlich zu aller erst meine Familie und meine Freunde, auch die österreichische Küche fehlt mir manchmal und das Essen von Mama.

Im Sommer werde ich wahrscheinlich das kalte Wetter und den Schnee vermissen.

Aber selbst da gibt es ja Abhilfe, in der Skihalle in Dubai gibt es sogar im Sommer Schnee.

Maria Weinberger vorm 5* Hotel Sofitel the Palm Dubai

Maria Weinberger vorm 5* Hotel Sofitel the Palm Dubai

Mehr Informationen zum Hotel findet ihr hier >> 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.