Dinnieren & Yogieren unter Kristallwolken in Wattens

Warum in die Ferne wenn das Gute so nah liegt. Spontan ging es für zwei Tage nach Wattens. Mit dem kleinen Tiroler Ort verbindet man eines natürlich sofort – die Kristallwelten von Swarovski.

Übrigens ein place to be, laut New York Times. 

Alljährlich veröffentlicht die Tageszeitung eine Liste mit 52 Reisetipps und dabei ist Tirol in diesem Jahr mit prominenter Erwähnung der Swarovski Kristallwelten auf Platz #36!

Der berühmte Riese in den Swarovski Kristallwelten

Der berühmte Riese in den Swarovski Kristallwelten

Die ohnehin schon spannende Location wurde nämlich einerseits um einem großzügigen Garten erweitert und andererseits findet man im sogenannten Spielplan viele coole Events und Aktivitäten in und um den Riesen. Mir sprang dabei das Lying Dinner Freitag abends und das Yang Yoga mit anschließendem Vitalfrühstück sofort ins Auge.

Gegessen wird im Liegen.

Wer feingedeckte Tische und Sessel mit weißen Hussen erwartet ist hier falsch. Gegessen wird liegend.

In gemütlichen Loungeinseln dürfen wir insgesamt 10 Gänge verspeisen.

Die in kleinen Gläschen und Schüsselchen daher kommen und mit viel Liebe zum Detail angerichet sind. Denn das Auge ist ja bekanntlich mit. Und das bekommt noch viel mehr geboten.

Aperitif in unserer gemütlichen Lounge

Aperitif in unserer gemütlichen Lounge

Die Location ist einzigartig.

Wir sind im Herzstück des Gartens.

Kristallwolken mit rund 800.000 handgesetzten Kristallen von Swarovski hängen über dem Spiegelwasser und funkeln in der Abendsonne.

Das Ganze umrahmt von den Tiroler Bergen. Im Hintergrund blöken die hauseigenen Schafe leise vor sich in, während der Pianist sich einstimmt. Der nette Kellner serviert dazu noch Prosecco mit frischem Erdbeermark. Das Ambiente somit ein Traum. Life as it should be.

Der Ort des Geschehens - im Garten unter Kristallwolken

Der Ort des Geschehens – im Garten unter Kristallwolken

Ein Akt in 10 Gängen

Schon der Gruß aus Küche, ein Currybrot mit Chilibutter, verspricht Großes. Was der Blick in die Menükarte bestätigt. Küchenchef und Haubenkoch Mario Pfiff verleiht dabei regionalen Schmankerln einen internationalen Touch. Auf mich als Vegetarier wurde extra Rücksicht genommen (da vorab angekündigt) und ich durfte die Speisen in leicht abgewandelter fleisch- und fischloser Variante geniessen.

Die Haube hat er sich übrigens verdient. Selten so gut gegessen.

Regionale Schmankerl neu interpretiert

Regionale Schmankerl neu interpretiert

DAS MENÜ.

Tataki vom Thunfisch
*****

Praline von der Gänseleber

*****

Gazpacho mit Langostino

*****

Geeiste Kartoffel-Lauchsuppe mit Patanegraschinken

*****

Seehecht mit Ratatouille und Chorizo

*****

Huchen und Belugalinsen

*****

Lammkarree mit Bohnen und Schalotten

*****

Wachtelbrust couscouc und Feigen

*****

Rhabarber-Erdbeertarte mit Spargeleis

*****

Weißes Mocca Mousse

Eingekuschelt in einer flauschigen Decke in einem Meer aus Kissen vernehmen wir rund her um viele Ohhhs, Ahhhss und vor allem Mmmmhhhhhs zwischen den einzelnen Gängen. Das holt sich Mario Pfiff auch schon mal persönlich ab. Zwischen den einzelnen Gängen wandert er von Lounge zu Lounge, erkundigt sich ob’s schmeckt und erklärt was er sich bei den gar köstlichen Kreationen so gedacht hat.

Küchenchef Mario bei der Arbeit

Küchenchef Mario bei der Arbeit

Mehr zum kulinarischen Programm findet ihr hier: >> Veranstaltungen voller Genuss

Ein sehr gelungener Abend, der die Vorfreude auf das morgendliche Progamm anstachelt.

Vital im Riesen

So das Versprechen für den Sommer. Und so werden von Juni bis September verschiedene Yoga- und Pilateskurse im Garten der Swarovski Kristallwelten veranstaltet. Danach gibt es optional ein gesundes Vital Frühstück im Cafe & Restaurant Daniels Kristallwelten.

Mehr dazu findet ihr hier: >> Vital im Riesen

Noch ein bisschen verspannt und müde versammeln sich die Yogis um 8 Uhr früh unter den Kristallwolken im Garten der Kristallwelten. Gemeinsam mit Yogatrainierin Susanne praktizieren wir Yang Yoga, atmen frische Tiroler Bergluft und genießen die einzigartige Location.

Yoga unter den Kristallwolken

Yoga unter den Kristallwolken

Geist und Seele sind erfrischt, der Körper schreit nach Kaffee.

Was uns Küchenchef Mario wohl beim anschließende Vital-Frühstück auftischen wird? Die Erwartungen sind hoch ob dem gestrigen Dinner. Das Frühstück macht seinem Namen alle Ehre: der Smoothie aus Brasil-Guave ist gesund und fruchtig gut, das Birchermüsli ist mit frisch geriebener Orangenschale gepimpt und der Frischkäse zum Weckerl luftig mager. Das flaumige Croissant zum Cappuccino musste dann aber doch sein.

Vital-Frühstück im Restaurant Daniels Kristallwelten

Vital-Frühstück im Restaurant Daniels Kristallwelten

Gestärkt besuchen wir noch die Ausstellung in den Kristallwelten. In Worte schwer zu beschreiben. Muss man selbst gesehen haben!

Eintritt p.P. 18,- Euro

Mehr Informationen findet ihr hier: >> Eine neue Epoche des Staunes

Ausstellung in Swarovski Kristallwelten

Ausstellung in Swarovski Kristallwelten

Mein Hoteltipp für einen Aufenthalt in Wattens

Das 4* Hotel Goldener Adler ist knapp 2 Kilometer von den Swarovski Kristallwelten entfernt, befindet sich mitten im Zentrum von Wattens und liegt in idealer Lage zum Wattenberg. Außerdem wurde es renoviert und überrascht mit modernen, großzügigen Zimmern.

Mehr Informationen zum Hotel findet ihr hier: >> Hotel Goldener Adler

Zimmer im 4* Hotel Goldener Adler in Wattens

Zimmer im 4* Hotel Goldener Adler in Wattens

Aktivtipp

In Tirol heißts „Aufi am Berg“. Zumindest für mich. Am Wattenberg gibt es verschiedene Wanderwege von kurz bis lang. Einkehrmöglichkeiten sind genug vorhanden. Zum Beispiel beim Franz im Gasthof Mühle. Dort unbedingt den Kaisermarrn a la Franz probieren.

Mehr Informationen dazu findet ihr hier: >> Gasthof Mühle

Kurze Pause beim Aufstieg auf den Wattenberg

Kurze Pause beim Aufstieg auf den Wattenberg

Das Wochenende fand mit freundlicher Unterstützung von Swarovski Kristallwelten statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.