Lifestyle Hotel Eder: Weihnachten in der Zirbensuite

Es riecht unverkennbar nach Zirbe. Zumindest nach Wald und Tannenzapfen. Dass es sich um Zirbe handelt, weiß ich weil es an der Tür zu unserer Suite steht. Weihnachten verbringen wir also in der Zirbensuite im Lifestyle Hotel Eder in Maria Alm.

 

Das erste Mal Weihnachten feiern ohne Family, dafür in trauter Zweisamkeit.

Ein bisschen mulmig war mir schon zumute als ich Anfang November die Einladung vom Hausherrn in Maria Alm annahm, aber irgendwann ist immer das erste Mal. Nachdem ich dieses Jahr auch beinahe ein Drittel der Zeit unterwegs war und die gemeinsame Zeit mit meinem Mann doch etwas gelitten hat, entschlossen wir uns gemeinsam dafür. Silvesterurlaub in Vorarlberg war ohnehin geplant und so dehnte sich das ganze Vorhaben plötzlich in einen ausgewachsenen Weihnachts- und Silvesterurlaub aus. Vollbepackt ging es mit dem Mazda 6 in Soul Rot Metallic am vormittag des 24. unter dem Motto 1000roadstodrive ins 2,5 Stunden entfernte Maria Alm.

Mittendrin

Mittendrin kommt nicht von ungefähr. Das 4* Lifestyle Hotel Eder liegt wirklich mittendrin und zwar am Ortsplatz in Maria Alm (Salzburger Land), gleich neben der Kirche. Von außen sieht es fast noch so aus, wie vor 40 Jahren. Doch die letzten sechs Jahre hat sich unter der Hülle des Familienbetriebes einiges getan. Und daher kommt auch dann auch das Wort Lifestyle im Namen.

dorfplatz_mariaalm

mazda_eder

Lifestyle

Den innen überrascht uns ein außergewöhnliches Design mit dem wir von außen wirklich nicht gerechnet hätten. Stimmig, stylisch und trotzdem sehr gemütlich präsentiert sich der Eingangsbereich samt Rezeption, Wirtsstube und Loungebar. Das zieht sich über den Wellness- und Fitnessbereich bis in die Zimmer. Die Liebe zum Detail ist unverkennbar. Mama, Sohn und Schwester haben hier ein Auge drauf. Highlight ist sicher der Pool, der sich vom Loungebereich hinaus auf die Terrasse zieht und somit als Innen- und Außenpool fungiert.

Einen derart schicken und modernen Wellnessbereich hab ich noch selten gesehen.

Super finde ich auch den Fitnessbereich, insbesondere da dieser unabhängig von den SPA Öffnungszeiten genutzt werden kann.

IMG_6499

IMG_6485

IMG_6487

IMG_6452

pool_eder1

IMG_6118

IMG_6314-1

IMG_6263

IMG_6130

gym_silvia_eder

gym_eder1

Weihnachten in der Zirbensuite

Besonders gefreut haben wir uns über das Upgrade in die 50 Quadratmeter große Zirbensuite im dritten Stock. Wie schon eingangs erwähnt, ist der Duft unverkennbar, wird auch sehr viel Zirbenholz verwendet. Um dem Stil des Hauses aber treu zu bleiben, wird dem Ganzen mit Stein und Leder ein moderner Touch gegeben. Highlight war definitiv die eigene Sauna am Zimmer, die wir am Weihnachtstag auch wirklich genutzt haben. Vorher gings noch zur Massage und zur Kräuterpackung.

So entspannt hab ich Weihnachten defintiv noch nie verbracht.

Auffällig im Zimmer war auch die violette Bettwäsche und die caffe latte farbenen Bademäntel. Sonst immer weiß, fühlt man sich so irgendwie ein bisschen heimeliger und kuscheliger. Einzig der Christbaum hat mir bei der Bescherung gefehlt.

IMG_6081

zirbensuite_eder

IMG_6060

schlafzimmer_zirbensuite_eder

IMG_6070

IMG_6190

IMG_6167

Kofferraumwunder

Ich gebe es gleich zu: Ich liebe Kombis. Ich fahre selbst einen und mag einfach Größe, Form und natürlich auch das Praktische. Egal ob Ski oder Bike, Shoppingausbeute etc., im Kombi hat einfach alles Platz. Nachdem fix war, dass wir doch mehr als eine Woche unterwegs sein werden und für einige Anlässe wie Weihnachten, Silvester, Skifahren, Essenseinladungen, etc. gerichtet sein müssen, war ich sehr froh, dass Mazda uns den neuen Mazda6 Sportcombi zur Verfügung gestellt hat.

Denn das Auto in rot bot uns bis zu 1.664 l Kofferraumvolumen.

Für noch mehr Platz im Innenraum sorgt der lange Radstand von 2.750 mm. Haben wir alles bis aufs letzte ausgenutzt. Ich habe mich wirklich gefragt wie Familien mit Kindern auf Skiurlaub fahren???!!!! Fahren die alle mit zwei Autos? Egal. Zurück zum Auto. Das Auto ist leise, verbraucht sehr wenig Sprit, zieht mit seinen 150 PS super an und liegt aufgrund des neuen G-Vectoring-Control stabil den Kurven, selbst wenn man sie etwas schneller nimmt. An sehr praktische Helferlein wie die Ausparkhilfe, die Sitzheizung bzw. generell das Bordsystem gewöhnt man sich ziemlich schnell.

IMG_6018

IMG_6505

mazda_eder

IMG_6366

Ausflugstipp: der Berg ruft

Egal ob Sommer oder Winter bzw. Schön- oder Schlechtwetter, ein Besuch der Steinbockalm in Hinterthal ist Pflicht.

Die Hütte ist ähnlich wie das Hotel Eder eine Mischung aus modern und urig, stylisch und gemütlich.

Besonders ist auch das Küchenkonzept: von Kasnocken und Kaiserschmarrn über Veggieburger und Falafelsalat, von Bier und Williamsschnaps über Champagner und edle Weine findet man viele Besonderheiten auf der Karte. Man erreicht die Alm übrigens auch ohne Ski im Winter. Einfach mit der Gondel rauf und ca. 150 Meter über präparierten Schnee laufen, schon hat man sie erreicht.

IMG_6359-1

germknoedel_steinbockalm_hochkoenig

IMG_6053

Fazit

Das Lifestyle Hotel Eder kann ich nur wärmstens weiterempfehlen, egal ob für Pärchen- oder Freundeurlaub. Bei Schlechtwetter bietet der Wellnessbereich genug Abwechslung. Bei Schönwetter gehts im Winter ab auf die Piste (Skigebiet Hochkönig) oder im Sommer zum Biken und Wandern.
Für weiteres Programm rund her um wird außerdem gesorgt: ob Live-Musik abends, Yoga und Nachtskilaufen oder mal ein paar Stunden einen TESLA ausborgen – es tut sich immer was.
Einzig vom Abendessen war ich nicht ganz so begeistert, lag wohl daran, dass ich mich als Vegetarier nicht ganz willkommen gefühlt habe. Beim Frühstück hat mir persönlich der Prosecco gefehlt :). Dafür kann man sich aber Orangensaft frisch pressen oder Äpfel und Karotten entsaften.  Geschmacklich aber alles wunderbar und eine tolle Weinauswahl auf der Karte.
Ab Mitte Februar sind noch ein paar Zimmer frei. Wie wärs mit Sonnenskilauf? Mehr Informationen zum Hotel finde ihr hier >>
mittendrin-programm-16-17-hoteleder
* Die Reise fand mit Unterstützung des Hotels und von Mazda Österreich statt. Wie immer spiegelt der Beitrag meine persönliche Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.