Malta – Kleine Insel aber ganz großes Kino

Kleine Insel, aber ganz großes Kino – das ist Malta. Der sogenannte Zwergenstaat im Mittelmeer erreicht eine Länge von 28 und eine maximale Breite von 13 Kilometern und ist damit flächenmäßig ein bisschen kleiner als das Bundesland Wien. Aber genau wie Wien, hat Malta einiges zu bieten.

Ich war vor sechs Jahren schon mal auf Malta, aber ich muss ehrlich zugeben, ich habe vergessen wie schön es dort ist.

Der Hafen von Malta

That’s Malta

Neben den wunderschönen Kalksteinbauten, den Häusern mit den bunten Haremsbalkonen und den farbenfrohen Türen, den schmalen Gässchen und den Buchten mit den kleinen Fischerbooten, hatte jeder unserer Guides vor Ort auch noch einen Tipp für die verschiedensten Veranstaltungen und Festivals, die übers ganze Jahr auf der Insel stattfinden und die wir unbedingt besuchen müssen. Denn toll sind sie alle.

That's Malta

That’s Malta

Neben den katholischen Feierlichkeiten haben sich jährliche Festivals wie das Malta Arts Festival, Notte Bianca, das Malta Jazz Festival und natürlich Isle of MTV, weshalb ich dort war, etabliert. Dazu gibt es dann noch Konzerte, Theateraufführungen und allerlei weitere kulturelle oder auch sportliche Events.

2018 wird übrigens ein großes Jahr für die kleine Insel.

Valletta, die Hauptstadt, wird europäische Kulturhauptstadt sein. Somit sind die Inselbewohner schon jetzt mit der Verschönerung hinter den Stadtmauern beschäftigt und das ohnehin schon umfangreiche Kulturangebot wird nochmals ausgeweitet.

That's Malta

That’s Malta

Also wenn nicht jetzt, wann dann nach Malta!?

Anreise

Air Malta fliegt mehrmals wöchentlich ab Wien und München nach Malta. Ab Wien im Sommer täglich und im Winter, ab November 4 x pro Woche (Mo, Mi, Fr, So). Ab München wird täglich geflogen, im Sommer am Sonntag sogar 2x.

Preis: ab 170,- Euro p.P. hin und retour inklusive aller Steuern und Taxen sowie 20Kg Freigepäck.

Mit Air Malta auf die Sonneninsel

Mit Air Malta auf die Sonneninsel

In nur knapp 2 Stunden ist man von Wien auf der Sonneninsel (bei 300 Sonnentage im Jahr darf man sich in der Tat so bezeichnen). Während des Fluges gibt es einen kleinen kostenfreien Snack, bestehend aus einem gefüllten Brötchen und einer Flasche Wasser. Zusätzliche Drinks und Snacks sind gegen Bares erhältlich. TIPP: es gibt auch Käsebrötchen für die Vegetarier. Man muss aber selbst proaktiv danach fragen! www.airmalta.com

Sliema: modern und lebenhaft

Nächtigen durfte ich königlich im 5 Sterne Hotel The Palace im Herzen von Sliema, an der Nordostküste der Insel. Das Hotel liegt in einem ruhigen Wohnviertel, aber doch nur 500 Meter von der belebten Uferpromenade entfernt.

Kleine Bucht in Sliema

Kleine Bucht in Sliema

An der ca. vier Kilometer langen Promenade reihen sich Restaurants, Bars, Beach Clubs mit Swimmingpools, Einkaufsmöglichkeiten und Cafès aneinander. Herrlich zum Flanieren und für den Morgenlauf – Meerblick inklusive!

Morgenlauf an der Uferpromenade in Sliema

Morgenlauf an der Uferpromenade in Sliema

Nach 4 Kilometer erreicht man den Stadtteil St. Julians. Vor allem bekannt für sein Vergnügungsviertel Paceville mit mehr als 350 Discos, Bars und Kneipen. Einziger Nachteil des Hotels: Valletta ist ca. 20 Autominuten entfernt.

Meine Highlights im Hotel:

  • Die Lage unweit der Sliema Bay – perfekt zum Laufen, Spazieren, Ausgehen
  • Große Dachterrasse mit traumhaften Ausblick und vielen Liegestühlen
  • 3 Pools (2x auf der Dachterrasse + 1 Indoorpool)
  • Fitnessstudio + extra Raum für Sportklassen wie Zumba oder Yoga
  • Sehr nettes Personal
  • Free WIFI
  • Frühstücksbuffet mit Front Cooking, viel frischem Obst, Müsli, gegrillten Tomaten und Prosecco 🙂
Dachterrasse vom Hotel The Palace samt Pool

Dachterrasse vom Hotel The Palace samt Pool

Isle of MTV: 50.000 Musiclovers

Die Isle of MTV ist ein jährlich stattfindendes Musikfestival organisiert von MTV Europe. Bereits zum 10. Mal fand es auf Malta statt und begeistert 50.000 Zuschauer, bei freiem Eintritt. Einerseits wegen der Musik, andererseits wegen der besonderen Location: Open Air mitten in Valletta.

Isle of MTV Malta 2016

Isle of MTV Malta 2016

Gozo – Sportlich aktiv & Oase der Ruhe

Nach der Isle of MTV war Gozo als Ausflugsziel am nächsten Tag genau richtig. Die Schwesterinsel ist bekannt dafür, eine Oase der Ruhe zu sein, genau richtig für einen Tempo und Umgebungswechsel.

Die Schwesterinsel Gozo

Die Schwesterinsel Gozo

Die Fähre fährt von Malta aus jede Stunde und ist zum Preis von 4 Euro für ein Hin- und Retourticket echt preiswert. TIPP: Bei der Fahrt zur Fähre einen Stopp bei Popeye Village einplanen! Die ehemalige Filmkulisse ist ein Foto wert.

Blick auf Popeye Village

Blick auf Popeye Village

Die Überfahrt dauert eine knappe halbe Stunde und schon befindet man sich auf einer dünn besiedelten, grünen Insel, die wir per Segway erkundet haben.

Segwaytour auf Gozo

Segwaytour auf Gozo

Wer mehr Action möchte, für den gibt es noch folgende Möglichkeiten: Quadtours, Kajaking, Jeepsafaris, Tauchgänge, Wanderungen, uvm. Gozo hat einige unberührte Buchten, Nischen und Sandstrände zu bieten, die für ein Sonnenbad und Baden wie geschaffen sind. Das Blue Hole (Blaues Loch) und das Azure Window sind die Must-sees auf der Insel.

Azzure Window auf Gozo

Azure Window auf Gozo

Wer Zeit genug hat, sollte auch eine oder zwei Nächte auf Gozo in einem der kleinen Boutiquehotels oder Fincas bleiben.

Three Cities: Ein Stück unverfälschter Lebensart

Die Drei Städte können mit Recht behaupten, Wiege der maltesischen Geschichte zu sein. Vittoriosa, Senglea und Cospicua sind von Touristen noch weniger besucht und bieten damit  gewissermaßen ein Stück unverfälschter Lebensart.

Typische Bauweise

Typische Bauweise

Der Name resultiert aus den drei Landzungen, auf denen sich die eben diese 3 Städte befinden, gegenüber von Valletta.

An der wunderschönen Vittoriosa Waterfront zuerst einmal die Boote und Yachten bewundern und dann eine Tour mit Rolling Geeks durch die 3 Städte machen.

Vittoriosa Waterfront Malta

Vittoriosa Waterfront Malta

Mit einem Elektro-Auto (ähnlich wie ein Golfwägelchen) mit Platz für 4 Personen wird man mittels Navi zu den schönsten Plätzen gelotst inkl. Informationen zu den Sehenswürdigkeiten. Mehr dazu findet ihr unter  www.rolling-geeks.com.

Per Elektro Auto von Rolling Geeks durch die Three Cities

Per Elektro Auto von Rolling Geeks durch die Three Cities

Nach der Tour zum Lunch oder Dinner ins Restaurant Don Berto an der Waterfront. Und danach in die Weinbar Del Borgo! Eine der besten und wohl auch schönsten Weinbars der ganzen Insel.

Restaurant Don Berto an der Vittoriosa Waterfront

Restaurant Don Berto an der Vittoriosa Waterfront

Meine Lokaltipps

Don Berto / Vittoriosa Waterfront

Das Restaurant Don Berto serviert italienische und maltesische Küche an der Vittoriosa Waterfront. Das Essen könnte etwas besser gewürzt sein, aber der Ausblick ist ein Traum.

Weinbar Del Borgo / Three Cities

Das Restaurant/die Bar liegt in einem Kellergemäuer in der St. Domnic Street in Birgu.  Geboten wird in tollem Ambiente eine große Auswahl an internationalen und maltesischen Weinen. Gekocht wird mediterran. www.delborgomalta.com

Bistro Trabuxu / Valletta

Das Trabuxu liegt mitten in Valletta auf der Strait Street, einer Straße die ich euch generell ans Herz legen möchte. Dort tut sich nämlich gerade einiges hinsichtlich Bistros und Bars. Das Trabuxu ist ein 400 Jahre alter Steinkeller, der aber durch die moderne, stylische Einrichtung einen richtig coolen Touch bekommen hat. www.trabuxu.com.mt

Zum Snacken

Zum Snacken

Ta‘ Nenu Artisan Bakery

Die Bäckerei ist das Herzstück des typisch maltesischen Restaurants in der St Dominic Street. Der Duft nach frisch Gebackenem verteilt sich über das gesamte Lokal und macht Hunger.

Laut Einheimischen gibt es hier das beste maltesische Ftira!

Dabei handelt es sich um eine besondere Art von Fladenbrot, belegt mit allem möglichen. Ich hatte beispielsweise das Ta’ Mari’ ta’ Njapu mit Eiern, frischen Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, maltesischem Käse, Auberginen und Paprika. www.nenuthebaker.com

Ta Cassaia Salina

Am Weg zum Cafe del Mar liegt das Häuschen unscheinbar neben der Straße in Salina und überrascht mit einem wunderschönen Gastgarten und Gerichten, die mir jetzt noch das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Die Liebe liegt hier wirklich im Detail und das sieht und schmeckt man auch.

Unbedingt probieren: den frittierten Gozokäse mit Haselnusspanade und Mango Chutney, danach Parmegana, eine Art Gemüseauflauf oder die Ricotta Ravioli. Der Klassiker für Fleisch- und Fischesser sind aber das Rib Eye Steak und sämtliche Fischgerichte. www.tacassia.com

Cafe del Mar

Der Beachclub Cafe del Mar liegt in Qawra St. Pauls Bay; natürlich direkt am Meer. Ob im Infinity-Pool, auf einem der Sunbeds, beim Essen im stylischen Restaurant, beim Chillen in der Lounge oder abends beim Tanzen. Das Ambiente ist immer außergewöhnlich! TIPP: Rechtzeitig zum Sonnenuntergang dort sein. www.cafedelmar.com.mt

Cafe del Mar Malta

Cafe del Mar Malta

Mehr Informationen rund um Malta findet ihr hier:

Fremdenverkehrsamt Malta

Direktor: Corinna ZIEGLER
Adresse: Opernring 1/R/5/513, A-1010 Wien
Telefon: +43 1 585 37 70
Fax: +43 1 585 37 71
E-mail: mailto:corinna.ziegler@urlaubmalta.com
Internet: http://www.urlaubmalta.com/
Kundenverkehr: Mo – Do 09:00 – 12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr
Fr 09:00 – 12:00 und 13:00 – 15:00 Uhr
Nach tel. Vereinbarung
Verantwortlich für: Österreich

 

 

*Die Reise fand auf Einladung und mit freundlicher Unterstützung von Visit Malta statt.

 

 

 

2 Comments

  • Regina sagt:

    Liebe Silvia,
    ein schöner Artikel über die Insel. Viele Bilder von Dir kommen mir bekannt vor. Es gibt traumhafte Ecken auf Malta.
    Wir hatten die Insel vor zwei Jahren im Oktober mit unserem einjährigen Sohn besucht. Für Kinder fand ich allerdings Malta nicht so geeignet. Wir kamen so ziemlich die gesamte Insel ab, aber mir fiel auf, dass es kaum natürlichen Schatten gibt und die Temperaturen sind auch im Herbst noch jenseits der 30 Grad gewesen.
    Aber ich kann mir vorstellen, wenn die Kids älter sind oder ohne Kinder, diese schöne Insel auf jeden Fall nochmal zu besuchen!
    Danke für die Erinnerungen 🙂
    LG Regina

    • silvia-tichler sagt:

      Hallo Regina, vielen Dank für deine netten Worte. Ich werde Malta auf jeden Fall auch nochmal besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.