Reisetrends 2017

Portrait of a young brunette relaxing on the beach, reading a book

Mitte Jänner verbrachte ich zwei Tage lang auf der Ferienmesse in Wien. Mich nach Reisetrends umhören, was es Neues gibt in der Branche und wo denn die sprichwörtliche Reise 2017 so hingeht. Und der wohl wichtigste Grund: um viele liebe Kollegen, Bekannte und mittlerweile Freunde aus knapp zehn Jahren in der Touristik wieder zu treffen. Ist doch die Ferienmesse Wien wie ein Klassentreffen.

So aber wo verbringt der Österreicher nun seinen Urlaub 2017 am besten?

Kleine Info und ein paar Zahlen vorneweg: Die Reiselust der Österreicher ist ungebrochen. Das zeigt der Ruefa Reisekompass (durchgeführt vom Gallup Institut), der traditionell im Rahmen der Ferien-Messe veröffentlicht wird. 93% der Befragten geben an, heuer auf Urlaub fahren zu wollen. Bei der Wahl der Urlaubsdestination geben 85% der Befragten an, dass es sie nach Europa bzw. ins nähere Ausland zieht. 68 Prozent haben vor, in Österreich Urlaub zu machen. Und 29 Prozent wollen in die Ferne. Also ich könnte mich ja nicht entscheiden – bei mir trifft alles zu :).

Nahes Mittelmeer

Ganz oben auf der Wunschliste stehen alte Bekannte aus dem Mittelmeer, weil in kurzer Zeit zu erreichen und unserer Mentalität doch nicht ganz so fremd: Spanien, Portugal, Griechenland, Italien und natürlich Kroatien. Besonders Mallorca bleibt das Lieblingsziel für den Sommerurlaub.

Österreich bleibt beliebt

Österreich punktet als Urlaubsdestination vor allem mit seinen Bergen und Seen sowie Thermenregionen. Auf Platz vier im Ranking folgen Städte und Kultur vor Weinregionen. Ich muss ehrlich sagen, ich war 2016 sehr viel in Österreich unterwegs und bin auch ein überzeugter Heimaturlauber, gerade für kurze Auszeiten und Aktivgeschichten. Auch 2017 werdet ihr wieder einige Hotel- und Urlaubstipps dahingehend von mir bekommen.

Traumhafte Aussichten

Der Renner Island

Auch nördliche Länder liegen im Trend. Bereits 2016 hat sich Island als Trendsetter herauskristallisiert und bleibt auch 2017 der Renner. Wer die Nordlichter dieses Jahr sehen will, sollte aber schnell sein, die Vorausbuchungen laufen schon.

Kreuzfahrtenboom

Kreuzfahrten sind so beliebt da sie eine gute Mischung aus Abenteuer und gleichzeitig gewohnter Umgebung darstellen. So kann ich in einer Woche viele neue Städte oder Länder – wenn auch nur kurz- erleben, bleibe aber immer auf einem Schiff, in einer Kabine ganz ohne lästiges Kofferpacken. Ja auch ich finde Kreuzfahrten super! Mittlerweile habe ich schon sieben gemacht. Meine Erlebnisse findet ihr in der Kategorie Kreuzfahrten. Die Reedereien haben vieles und auch Neues zu bieten: Heuer werden elf neue Schiffe in den Dienst gestellt! Mein Schiff 6 ist nach der Tauf- und Jungfernfahrt im Juni bis Mitte August in der Ostsee sowie im Nordland unterwegs. Ab Juli nimmt AIDAperla auf vier Routen Kurs auf die Perlen des Mittelmeeres. Neu unteranderem auch die MSC Meraviglia.

Zwischendurch ein Städtetrip

Egal ob die großen Bekannten oder die kleinen Feinen. Städtereisen müssen sein. Ich liebe es zu Fuß durch eine mir unbekannte Stadt zu gehen und mich hinein zu fühlen. Oft ist schon nach wenigen Stunden klar ob ich mir hier vorstellen könnte zu leben oder nicht. Bordeaux, Kapstadt und Los Angeles sind übrigens die Städte die laut dem Reiseführer Lonley Planet die Top Ten der Städtedestinationen im nächsten Jahr anführen werden. Bordeaux und Kapstadt müssen warten, aber Los Angeles du bist im Mai fällig! Und Kapstadt: ich würde es mir so sehr wünschen, dass wir zwei uns dieses Jahr begegnen!

17So_DE_Staedte-001

Wo geht es für euch hin? Was ist eure liebste Reiseart? Ich wünsche euch jedenfalls viele schöne, neue und vor allem unvergessliche Eindrücke!

 

 

2 Comments

  • Hallo Silvia
    Österreich ist als Österreicher perfekt für Kurzurlaube. Es gibt so viele schöne Plätze, die kaum jemand kennt. Kreuzfahrten bin ich raus, ist nichts für mich. Finde auch die Preise uiui USA, irgendwann einmal geht es sich aus. Als Familie muss man ja immer etwas mehr sparen, für das Kind mit. Wenn das dann ein Teenager ist, zahlt man fast wie ein Erwachsener mehr. Die Trends für heuer gefallen mir auf jeden Fall
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.