Skiwochenende auf der Hütte Berghof am Hochkönig

Ich muss schon sagen, ich hab wohl die besten Ex-Arbeitskollegen. Zum jährlichen Firmenskiwochenende nehmen sie mich nämlich nach wie vor mit. Dieses Jahr ging es in die Region Hochkönig. 5 Regionen, 25 Orte, 760 Pistenkilometer und 270 Lifte erwarten uns in Ski Amadé. Da schlägt das Skifahrerherz höher bzw. setzt fast aus.

Skifahrer Mädels

Skifahrer Mädels

Selbstversorgerhütte Berghof am Hochkönig

Mit insgesamt 31 angemeldeten Personen ist eine Selbstversorgerhütte einfach ideal.

Der urige Berghof bietet Platz für insgesamt 40 Gäste in 10 Zimmern.

Die große Hütte ist mit Küche, Speisesaal, Aufenthaltsraum, Terasse, Grill und eigenem Parkplatz liegt direkt an der Skipiste bzw. im Wandergebiet LIVINGROOM Hochkönig.

Hütte Berghof Hochkönig

Hütte Berghof Hochkönig

TOP bei dieser Hütte: sie kann auch nur übers Wochenende gemietet werden!

Alle Infos zur Hütte (inkl. Buchungskalender) findet ihr hier >>

Preise für Unterkunft

Wintersaison 01. 12. 2015 – 30. 04. 2016

Winter Wochenende (Freitag – Sonntag) für das gesamte Haus ab Euro 1.140,–

inkl. Strom, Heizung und Warmwasser.
+ Endreinigung Euro 190,–
+ Euro 10,– pro 110l Restmüllsack
+ Euro 1,– pro 60l Verpackungsmüllsack
+ Ortstaxe für Personen über 15 Jahre Euro 1,50 täglich

Miete im Winter für das gesamte Haus pro Tag ab Euro 440,– (ab 3 Nächte Aufenthalt)
inkl. Strom, Heizung und Wasser.
+ Endreinigung Euro 190,–
+ Euro 10,– pro 110l Restmüllsack,+ Euro 1.– pro 60l Verpackungsmüllsack
+ Ortstaxe für Personen über 15 Jahre Euro 1,50 täglich

Berghof - 6-Bett Zimmer

Berghof – 6-Bett Zimmer

Berghof - Aufenthaltsraum

Berghof – Aufenthaltsraum

Berghof - 1. Stock Badezimmer

Berghof – 1. Stock Badezimmer

Mitzubringen sind

Verpflegung, Bettwäsche oder Schlafsack, Handtücher, Hausschuhe, Toilettenpapier, Müllsäcke, Geschirrtücher, Spülmittel, etc.

Skifahren und Snowboarden

Die Skiregion Hochkönig ist Teil des Skiverbundes Ski amadé und somit warten insgesamt 270 Pistenkilometer darauf befahren zu werden!

ready_Silvia

Direkt vor der Tür der Selbstversorgerhütte liegt das Naturschnee Skigebiet LIVINGROOM Hochkönig am Hochkeil. 5 Schlepplifte und ein kleiner Snowpark sind für Kinder ideal bzw. für Beginner.

Eingefleischte Skifahrer und Snowboarder kommen hier nicht auf ihre Kosten. Wer gerne viele Pistenkilometter fährt, steigt einfach in den gratis Skibus vor der Haustüre und ist in 20-25 Minuten an der Gondel in die Skiregion Hochkönig / Ski Amadé. Der erste Bus morgens fährt um 9 Uhr. Zurück geht es stündlich – der letzte Bus um 16:35 Uhr.

Skigebiet Hochkönig Ski Amadé

Skigebiet Hochkönig Ski Amadé

Skikarten Preise

Die Preise für ein Tageskarte sind – wie überall – mittlerweile geschmalzen. Allerdings muss man sagen, erwartet einen auch ein riesengroßes, perfektes Skigebiet mit neuen Liftanlagen und gratis Skibussen.

skifahren

Eine Tageskarte für einen Erwachsenen kostet 48 Euro.

Skikarten Preise Ski Amadé

Skikarten Preise Ski Amadé

Einkehren IM ZEICHEN DES STEINBOCKS

Die Steinbockalm ist in dieser Region unsere Lieblingshütte. Traditionell und modern sind hier kein Gegensatz – zwei gemütliche, urige Hütten sind durch einen chilligen Bar- und Loungebereich miteinander verbunden.

Omnipräsent natürlich der Steinbock. Eine große Panorama-Terrasse darf natürlich auch nicht fehlen. Und die Mitarbeiter sind allesamt besonders bemüht und sehr freundlich. Die Hütte liegt übrigens in Maria Alm. Von unserer Selbstversorgerhütte mussten wir also rüber schaukeln. Das dauert ca. eine Stunde! (Unbedingt auch beim Zurückschaukeln einkalkulieren)

Besonders top ist aber die Speisekarte, denn auch hier mischt sich traditionell mit modern. So findet man neben dem Pinzgauer Suppentopf und den obligatorischen Kasnocken, Burger, Thai-Curry und Steak. Ein extra Lob muss ich für die vegetarischen und veganen Gerichte aussprechen. Egal ob Veggieburger, Pastinakensuppe oder Falafel auf Salat, hier findet wirklich jeder etwas. Dazu gibts ausgwählte Weine, Winzersekt und Champagner bzw. natürlich Weizenbier und Skiwasser.

Jetzt mag man ob der Vielfältig und Quantität der Speisen etwa meinen, die Qualität leidet. Nein dem ist nicht so! Wirklich jedes Essen, das aus der Küche kam, schmeckte nicht nur wunderbar, sondern war auch noch liebevoll angerichtet und freundlich serviert.

Mehr Infos zur Steinbockalm findet ihr hier>>

Apres Ski

Apres Ski darf natürlich nicht fehlen. Besonders praktisch: Gegenüber unserer Selbstversorgerhütte steht die Mitterbergalm – ebenfalls eine Hütte mit Zimmern und Apres Ski Bar. Unbedingt probieren: Bauerntequila (Obstler mit Speck). Für mich gab es sogar eine Veggie-Variante 🙂

In diesem Sinne Ski Heil!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.