Sport auf Reisen: 9 Tipps how to

Running at the Beach

Sport auf Reisen gehört einfach dazu. Zuhause fühle mich nach einigen Tagen ohne Sport unwohl und genauso geht es mir im Urlaub und auf Reisen. Zudem möchte ich ja das ganze leckere Essen im Ausland probieren, am Abend trinkt man dann schon mal ein paar Gläschen Wein und Cocktails und wenn ich an die All Inklusive Buffets denke, wird mir und meinem Bauchspeck ganz schlecht. Daher: ein bisschen Bewegung im Urlaub kann nicht schaden und macht – zumindest mir – großen Spaß. Und es ist ganz einfach Sport im Reise- bzw. Urlaubsalltag zu integrieren. Selbst auf Dienstreisen gibt es keine Ausreden.

Wie einfach es ist, Sport und Urlaub zu kombinieren, zeig ich euch in meinen 9 Tipps Sport auf Reisen: how to

Tipp Nr. 1 – Hotelauswahl

Ich entscheide mich für ein Hotel anhand unterschiedlicher Kriterien, wie Preis, Lage, etc. Wie jeder andere eben auch. Zusätzlich kommt für mich aber eine Pension, Hotel, Resort nur in Frage wenn es über ein Fitnessstudio bzw. Fitnessraum verfügt. Zumindest eine halbe Stunde kann ich vor dem Frühstück oder vor dem Abendessen beim Workout verbringen. Selbst jedes Kreuzfahrtschiff bietet mittlerweile ausreichend Angebot für aktive Bordgäste.

Sportdorado Kreuzfahrt auf der Costa Luminosa>> www.silviaschreibt.de/sporteldorado-kreuzfahrt

Yoga auf der Costa Luminosa

Yoga auf der Costa Luminosa

Rogner Therme Bad Blumau: Fitnessraum und Olympia Schwimmbecken >> www.silviaschreibt.de/hotels/rogner-therme-bad-blumau

Olympisches Sportbecken Rogner Therme Bad Blumau

Olympisches Sportbecken Rogner Therme Bad Blumau

Schickimicki & Sport im Tiroler Luxusambiente / Kempinsiki das Tirol>> www.silviaschreibt.de/schickimicki-sport-im-tiroler-luxusambiente

Fitnessraum Kempinski das Tirol in Kitzbühel

Fitnessraum Kempinski das Tirol in Kitzbühel

Tipp Nr. 2 – Sportangebot vor Ort nutzen

Jede Destination hat soviel zu bieten: Neue Geschmackserlebnisse, coole Clubs und Bars, Sehenswürdigkeiten, aufregende Landschaften und natürlich diverse Sportangebote. Überall kann man sich austoben: in den Bergen, am Meer, selbst in den Metropolen dieser Welt gibt’s genügend Optionen um seinen Körper zu bewegen. Man muss nur seine Augen und Ohren offen halten. Radfahren auf Zypern, Kitesurfen in Spanien, Klettern in Afrika, Golfen in der Türkei, Trekking im Oman, Skifahren in Dubai, Tauchen im Indischen Ozean,….

Oder wie wäre es zum Beispiel mit Kanufahren in Florida, Stand up Paddeling auf Ibiza, Yoga auf Bali, Wandern auf Teneriffa,…. Wie es mir dabei ergangen ist, könnt ihr hier nachlesen:

Wander, Kanufahren und Mountainbiking auf Teneriffa >> www.silviaschreibt.de/teneriffa-kalorien-mal-rueckwaerts-zaehlen

Kajaktour bei Los Gigantes

Kajaktour bei Los Gigantes

Stand up Paddeling auf Ibiza >> www.silviaschreibt.de/stand-paddeling-auf-ibiza

Stand Up Paddeling

Stand Up Paddeling auf Ibiza

Yoga auf Bali >> www.silviaschreibt.de/sportlich-unterwegs-auf-bali-ja-das-geht-

Yoga wird überall auf der Insel praktiziert

Yoga wird überall auf der Insel praktiziert

Kanufahren in Florida >>www.silviaschreibt.de/florida-hinter-den-kulissen

Tipp Nr. 3 – Sightseeing: zu Fuß, per Rad, hoch zu Roß

Ihr betreibt Sightseeing klassisch per Hop on Hop off Tour? Warum nicht mal eine Radtour durch Hamburg, eine Walkingtour durch Paris oder einen Pferdeausritt um das Hinterland von Jamaika kennenzulernen. Die Anbieter vor Ort haben tolle Angebote und viele Ideen.

Kalorienfresser Hamburg: 40.000 Schritte, Radfahren, Yoga, Laufen >> www.silviaschreibt.de/hamburg-kalorienfresser-staedtetrip

Sightseeing Hamburg per Radtour

Jamaika auf dem Rücken eines Pferdes >> www.silviaschreibt.de/jamaika-zwischen-klippenspringen-und-detoxing

Horseback Ridding

Horseback Ridding auf Jamaika

Tipp Nr. 4 – Meine Laufschuhe sind  immer dabei

Ich hab immer viel zu viele Schuhe im Gepäck. (Sagt zumindest mein Mann, ich seh das eigentlich nicht so). Aber wer kennt das nicht. Und ganz ehrlich ein Paar mehr oder weniger – in diesem Fall halt Laufschuhe – sind dann schon egal.  Und wer nicht läuft, der legt eine schnelle Walkingrunde hin. Bei mir sind sie immer mit dabei, wobei es sich an den Stränden dieser Welt barfuss sogar doppelt so schön läuft.

Running at the Beach

Running at the Beach

Ich schwelge in Erinnerungen: Wo ich doch schon überall gelaufen bin…: Miami Beach, Durban an der Strandpromenade, durch das kleine griechische Dorf Tolo, in Ubud zwischen Reisefeldern, in Zypern am Kiesstrand, in Kitzbühel ein paar Höhenmeter, in Hamburg an der Alster, in Negril am Seven Mile Beach…. Das Laufpanorama lässt einen dann glatt die körperliche Anstrengung vergessen.

Guten Morgen Miami >>www.silviaschreibt.de/florida-hinter-den-kulissen

Miami Beach

Morgenlauf am Miami Beach

Wunderbares Laufen am Lungomare >> www.silviaschreibt.de/fruehling-opatija-kuk-laesst-gruessen

Laufen am Lungomare in Opatija/Kroatien

Laufen am Lungomare in Opatija/Kroatien

unbenannt-1142

Laufen am Ballermann

Tipp Nr. 5 – Fitness-Apps nutzen

Sollte eure Unterkunft über keinen Fitnessraum verfügen, dann breite ich die Tagesdecke vom Bett einfach am Boden aus, somit habe ich eine weiche Unterlagen und kann dort Liegestütze, Situps, Kniebeugen, uvm. in „meinen eigenen“ 4 Wänden machen. Zudem braucht man nicht einmal Sportklamotten. Die Turnübungen kann ich im Pyjama genauso gut ausführen. Wer ein bisschen anspruchsvoller trainieren möchte der benutzt eine Fitness App. Ich hab zB ein paar Apps von Runtastic auf meinen Iphone oder eine Yoga-App, an derer ich Übungen vorgezeigt bekomme und selbst nachmache.

Muss man nicht im Hotelzimmer machen, kann man auch auf der Terrasse oder dem Balkon machen, wenn vorhanden. Besonders schön: Yoga in Tolo zum Sonnenaufgang – das nenn ich einen Sonnengruß! >> www.silviaschreibt.de/ich-trink-ouzo-was-trinkst-du-so

Yoga auf der Dachterrasse in Tolo/Griechenland

Yoga auf der Dachterrasse in Tolo/Griechenland

Silvia beim Yoga

Yoga im Hotelzimmer

improvisierte Gymnastikmatte

improvisierte Gymnastikmatte

Schnelles Workout im Hotelzimmer >> www.silviaschreibt.de/dies-und-das/sporttipps-fuer-business-und-staedtetrips

sixpack_runtastic

Sixpack Training mit der App von Runtastic

Tipp Nr. 6 – Fitnessequipment als Reisebegleiter

Nein ich nehme keine Hanteln im Gepäck mit oder melde meinen Hometrainer als Übergepäck an.  TRX Bänder oder Therabänder sind hingegen praktische Reisebegleiter. Die TRX Bänder brauchen beispielsweise wenig Platz und können easy mal an einem Baum im Hotelgarten oder in einem Park angebracht werden. Und mit dem Theraband trainiere ich unkompliziert im Hotelzimmer.

Thera_Baender_Training

Reisebegleiter Theraband

TRX_Sportbaender

Reisebegleiter TRX Sportband

Tipp Nr. 7 – Sportreise buchen

Man könnte aber auch gleich eine Sportreise buchen. Das ist dann für die „Freaks“. Reiseveranstalter bzw -Büros die diese – nicht mehr kleine – Nische bedienen, gibt es einige. Sportreisen organisieren aber auch Sportvereine im Ort, Fitnessstudios schreiben eigene Fitnesscamps aus, Yogis fahren gemeinsam zum Sonnengruß ins Zillertal und Hotels bieten immer wieder Sport-Specials an. Man kann vor Ort aber auch Tagesausflüge oder Sportpackages dazu buchen, zB 3 Tage-Trekking Tour auf Bali, oder Kilimanjaro Besteigung in Afrika…

Wander- und Radreisen, Golfreisen, etc. bieten viele Reisebüros, zB Gruberreisen oder Ruefa

>> www.gruberreisen.at/sportreisen

>> www.runners-unlimited.com

Außergewöhnliche Yoga-Reisen mit Yoga Travel & Friends >> www.silviaschreibt.de/yoga-in-kombi-mit-reisen-sport

Yoga auf der Piste

Yoga auf der Piste

Tipp Nr. 8 – Sportevents im Ausland

Da meine ich jetzt keine Auswärtsspiele der Österreichischen Nationalmannschaft. Wie wäre es zum Beispiel den Halbmarathon auf Mallorca mitzulaufen?

Mein Halbmarathon auf Mallorca: >> www.silviaschreibt.de/mein-herz-lauft-marathon

Happy nach dem Zieleinlauf in Palma de Mallorca

Happy nach dem Zieleinlauf in Palma de Mallorca

Ruefa bringt euch zu vielen Laufsportveranstaltungen im Ausland >> www.runners-unlimited.com/laufsport

Tipp Nr. 9 – Der Kluge plant im voraus

Will man aktiv im Urlaub sein, sollte man sich schon vorher ein paar Gedanken machen und diese in die Urlaubsplanung mit einfließen lassen.

In diesem Sinne wünsch ich euch viel Spaß bei eurer nächsten Reise – dieses Mal inkl. Sport!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.