Warum ich blogge?

Die Blogparade meiner -Blogparade-Mädels (so haben wir unsere Gruppe intern benannt) kam gerade recht. Einerseits thematisch: wir alle schreiben einen Beitrag zum Thema Warum ich blogge und andererseits zeitlich. Nachdem mein erster Blog-Geburtstag (ich grinse noch immer übers ganze Gesicht) gerade mal eine Woche her ist, finde ich das ganz passend. Außerdem können viele Verwandte, Bekannte und Freunde nicht ganz nachvollziehen was mich antreibt und warum ich soviel Zeit in dieses Projekt investiere. Und dabei ist’s so einfach. Do more of what makes you happy!

 

Den Satz hab ich mir zu Herzen genommen und nach dem lebe ich. Sollten viel mehr Menschen machen. Warum unsere kurze Zeit auf Erden mit Sachen vergeuden, die einen nicht oder nur bedingt glücklich machen? Klar das Leben ist kein Ponyhof. Aber man kann zumindest an seinem Reitstall arbeiten.

Warum ich blogge ist einfach erklärt.

Der Blog dient mir als eine Art Reisetagebuch, das ich mit anderen teilen kann. Meine 7 Marketing-Jahren bei FTI Touristik  und meine vielen privaten Reisen haben einfach genug Stoff hinterlassen. Und mit Stoff meine ich Erinnerungen, Erlebnisse, Eindrücke und Bilder. Fotoalben sind für mich zum Bewahren von Erinnerungen nur mäßig geeignet. Ich brauch einfach das geschriebene Wort. Und nachdem ich schon seit Kindertagen an gerne schreibe, erschien mir ein Blog genau richtig.

 

Im Kopf hatte ich die Idee schon länger und mein Blog nahm gedanklich bereits Form an. Meine 5-monatigen Auszeit im letzten Jahr nutzte ich dann sinnvoll und brachte meinen Blog – nicht auf Papier – sondern online. Neben einem 50 Stunden Job hätte ich das sicher nicht geschafft. Jeder der glaubt ich mach mal schnell einen Blog, dem muss ich widersprechen. Planung, Konzeptionierung, Content schreiben, layouten und designen brauchen Zeit und  Geduld.

SW_22

Aus den ersten Gedanken in  meinen Kopf bis jetzt ist Einiges entstanden. Und ganz ehrlich dieses meine Projekt macht mich ziemlich stolz und zeigt mir, dass man an Ideen festhalten soll, manchmal durchbeißen und geduldig sein muss und so abgedroschen es klingt auch an sich selbst und seine Fähigkeiten glauben muss.

In diesem Sinne viel Spaß allen Bloggern da draußen, viel Motivation an alle, die überlegen einen Blog zu starten und vergesst nicht: Do more of what makes you happy!

Blogparade – Die anderen Blogger!

Hier geht es zu den anderen Mädels, die ebenfalls bei der Blogparade mitmachen. Klickt mal rein, es lohnt sich:

www.ornellacesca.wordpress.com  (Uno.Dos.Très Chic): 06.11.

blogsvonsandra.blogspot.com (Blogs von Sandra):08.11.

www.lara-ira.de (Lara Go): 09.11.

www.secrelicious.blogspot.de (Annika Michel): 10.11.

www.ahandfulofliterature.com (G. von A handful of literature): 11.11

nicoleinez.wordpress.com (Nicole Inez – Deine PsychoLogin): 12.11.

www.daily-minni.de (Daily Minni): 13.11 

http://frau-sabienes.de (Sabienes Shelm) 17.11

www.aus-versehen.weebly.com (Rahel, Caecilia, Tigest – Aus Versehen): 18.11.

www.mo-reli.blogspot.com (Sidney Kunz): 19.11.

www.marasvilla.com (Mara Popara) 21.11.

www.silviaschreibt.de (Silvia Tichler): 22.11.

http://Blog.ririmah.de (riri mahina): 25.11.

http://pollys-reisen.blogspot.de (Pollys Reisen)26.11.

http://diemadam.blogspot.de (Caroline): 27.11.

www.evakommamaria.wordpress.com (Eva We): 28.11

http://nifashioncol.blogspot.de/ (Nicole Haase/NIFashionCol): 29.11

www.mervekadayifci.com (.M.K): 30.11.

www.limalisoy.de (Lima Liso/Limalisoy)

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.