Einfach mal ausrasten: Cook’s Club Hersonissos Crete

Schon mal in einem Rage-Room gewesen? Nein? Ich bis zu meinem Kreta Aufenthalt Anfang Juni auch nicht. Wenn du wissen willst wie ich mit einem Baseballschläger auf Sachen einschlage und was das neue Hotelkonzept Cook’s Club damit zu tun hat, dann lies einfach weiter.

Neues Hotelkonzept: Cook’s Club

Im Auftrag des travellers begleite ich die Pressereise von Thomas Cook nach Kreta. Dort auf der griechischen Insel befindet sich einer der insgesamt neun Cook’s Clubs. Mit dem neuen Hotelkonzept  werden gezielt die Millennials angesprochen.  Also jene Generation, die im Zeitraum der frühen 19880er bis zu den späten 1990er Jahren geboren wurde.

Das Motto: mehr Zwangsosigkeit bei gleichbleibend hohen Qualitätsansprüchen. Urbane Trends gepaart mit Beach-Flair.

Im Fokus stehen daher Dinge wie stylische, aber einfache Zimmer, urbanes, fotogenes bzw. instagramables Design, lockere Atmosphäre, gute Küche, free WIFI und DJ-Sound am Pool. Nun befinden wir uns also mitten auf der belebten Flaniermeile in Hersonissos und tauchen nach dem Eintritt durch eine dicke Industrietüre von der lauten Straße plötzlich in einer anderen Welt. Dreh- und Angelpunkt des Clubs ist der Pool in der Mitte der Vierkanthof-gebauten Anlage. Die stylischen, hochwertigen Liegen stechen mir gleich ins Auge. Der coole Designstil zieht sich übrigens durch das ganze Hotel. 

Minimalistisch but Stylisch

Der Check-in im Erwachsenenhotel läuft übrigens schon mal anders ab wie gewohnt.  Nachdem es sich um ein Cashfree Hotel handelt gilt es zunächst das thema Bezahlung zu klären. Klar kann man oldschool-mäßig ein Armband samt Chip tragen.

Viel cooler und zeitgemäßer ist aber die Variante mit der hoteleigenen APP.

So kann ich als Gast bequem per Mobiltelefon bezahlen. Öffnungszeiten und Annehmlichkeiten sind erklärt und so können wir unser Zimmer beziehen. Auch wenn die Einrichtung im Zimmer minimalistisch und nicht besonders hochwertig ist, ist sie es in den öffentlichen Räumen umso mehr. Siehe Restaurant, Bar und Poolbereich sowie Gym. Dafür ist mein Zimmer mega geräumig und mit kleiner Kitchenette ausgestattet sowie zwei Balkone.

Einfach mal ausrasten

Der öffentliche Kiesstrand samt glasklarem Wasser ist nur 150 Meter entfernt. Perfekt für einen Sprung nach einem Morgenlauf an der Promenade oder einem Training im Gym. Danach geht es zum Chillen an den Pool. Wer es actionreicher mag, der ist im sogenannten Fun Lab richtig. Es stehen vier mehr oder weniger gruselige und herausfordernde Escape Rooms, ein Rage Room, Virtual Reality Spiele und eine Private Disco zur Verfügung. Wer mal so richtig ausrasten möchte, der kommt im Rage Room voll auf seine Kosten:

Pick your music, pick your weapon and let off the steam!

Je nach Package können zu ohrenbetäubender Heavy Death Metal Musik alte Drucker und Computer sowie Glasflaschen und Teller mit Werkzeugen wie Vorschlaghammer und Baseballschläger zertrümmert werden. Fazit: überraschend schweißtreibend und sehr befreiend. Virtual Reality Spiele sind nicht ganz meins und vor dem escape room mit dem Motto ES – IT halt ich mich definitif fern #angsthase.

Drinks & Dinner in Heraklion

Die Hauptstadt Kretas liegt ca. 30 Autominuten vom Cook’s Club entfernt und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Restaurant und Barszene ist super. Im angesagten Restaurant „Peskesi“ wird traditionell kretische Küche mit modernen Einflüssen serviert. Unbedingt probieren: den warmen Apfelkuchen. Ausgefallene Cocktailkreationen trinkt man anschließend in der fußläufig erreichbaren Bar „The Garden“. In beiden Lokalitäten unbedingt reservieren!

Join the Club

Die Hotels der neuen Marke Cook’s Club befinden sich in Griechenland, Türkei, Spanien, Bulgarien, Ägypten und Gambia! Cook’s Club Hersonissos Crete: im DZ ab 63,- p.P./Nacht inkl. Frühstück. Information und Buchung im Reisebüro oder unter www.thomascook.de/cooks-club/.

 

 

Schreibe einen Kommentar