Sportdorado Kreuzfahrt?

Costa Luminosa

Ein Fragezeichen deshalb, weil ich mir nach der Buchung meiner Kurzkreuzfahrt die Frage gestellt habe: wo und wann mach ich dann Sport? Muss ich in meinem Urlaub 6 Tage ohne körperliche Ertüchtigung verbringen? Klingt für viele herrlich; für mich der blanke Horror! Die Kreuzfahrt auf der Costa Luminosa belehrte mich Gott sei Dank eines Besseren und ich kann nur sagen: Sportdorado Kreuzfahrt – Ausrufezeichen!

Gebucht habe ich eine Kurzkreuzfahrt Anfang Oktober mit der Costa Luminosa ab/bis Savona. Im westlichen Mittelmeer steuerte ich mit dem „Schiff des Lichtes“ Barcelona, Ibiza, Palma de Mallorca und Marseille an. Vor der Abreise studierte ich eingehend die Deckpläne und Annehmlichkeiten an Bord des knapp 300 Meter langen und 16 Decks umfassenden Ozeanriesen. Neben 4 Restaurants und 11 Bars, die sämtliche kulinarische Bedürfnisse befriedigen, stehen den Passagieren an Bord eine Vielzahl an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten zur Verfügung. Auch sportlicher Natur.

 

 

 

Sport an Bord!

Indoorpool an Bord

Indoorpool an Bord

 

  • Schwimmen: Den zweiten Tag starte ich mit einem herrlichen Cappuccino (Kaffee machen können sie die Italiener) und suche dann den Indoorpool, der ab 8 Uhr morgens genutzt werden kann, auf. So früh am Morgen lässt es sich wunderbar schwimmen, da fast noch niemand auf den Beinen ist. Das Glasdach über mir ist noch geschlossen, wird aber untertags auch gerne geöffnet, wenn es die Wetterbedingungen und die Temperaturen zulassen.

 

Fitnessstudio an Bord

Fitnessstudio an Bord

 

  • Fitnessstudio: Sportlich geht es weiter: Das Gym auf Deck 9, direkt hinter dem Indoorpool, bietet alles was das Sportlerherz begehrt: Eine Vielzahl an Geräten für den Ausdauersport, wie Laufbänder, Crosstrainer, Fahrräder. Und die Geräte für den Kraftsport lassen selbst manches Fitnessstudio erblassen. Alle Geräte sind von einem renommierten Hersteller, auf dem neuesten Stand und in ausreichender Menge. Highlight dabei ist aber natürlich der Rundumblick nach draußen – auf Meer und Küstenlandschaften.
IMG_4034

Yoga an Bord der Costa Luminosa

 

  • Yoga: Zusätzlich werden unterschiedliche Akivitäten an Bord angeboten (kostenlose und aufpreispflichtige). So starte ich beispielsweise Tag 3 beim Morgenstretching (kostenlos) und Tag 5 mit Yoga ( 12 Euro pro Person). Obwohl wir insgesamt nur zwei Passagiere sind, die dieser Leidenschaft offensichtlich nachgehen, findet der Kurs statt. Leider nicht an Deck in der eigenen Yoga-Area, sondern indoor im Gymnastikraum. Der Ausblick ist trotzdem traumhaft und der Kurs in diesem exklusiven Rahmen sehr gut und individuell gestaltet.

 

Joggingtrack an Bord

Joggingtrack an Bord

  • Laufen: Selbst Läufer müssen an Bord der Costa Luminosa nicht auf ihr Training verzichten. Gelaufen wird entweder auf einem Laufband im Gym oder am Joggingtrack auf Deck 11. Der Track ist 300 Meter lang und beim Rundendrehen gibt es immer wieder was Neues zu entdecken – vorausgesetzt man hat nicht gerade einen Seetag und hat nur Meer um sich. Kreuzfahrtgäste, die Sport in der Gruppe bevorzugen, finden dort auch ein Areal für Ballsport, zB Basketball.

 

Gesundheit und Sport mit Samsara

Nein Samsara ist keine Fitnesstrainerin oder Ernährungswissenschaftlerin an Bord. Samsara steht für ein fernöstliches Konzept an Bord der Costa Schiffe. Kurz zusammengefasst können Passagiere eine der insgesamt knapp 50 Samsara Kabinen an Bord der Costa Luminosa buchen und entscheiden sich damit für eine Kreuzfahrt mit Schwerpunkt Wellness, gesundem Essen, Sport und Entspannung in besonderem Rahmen.

 

Die Kabinen liegen in unmittelbarer Nähe zum Samsara SPA womit die Gäste diesen Bereich einfach und bequem im Bademantel aufsuchen können. Die Ausstattung der Kabinen sind exklusiver und verfügen über einen speziellen Duschfilter, besondere Pflegeprodukte, Auswahl aus verschiedenen Kissen, eine Waage auf der Kabine, Mini-Bar und Zimmer-Service mit Light Produkten und Light-Menü.

 

Gäste der Samsara Kabinen und Suiten kommen zudem in den Genuss folgender Inklusivleistungen: Unbegrenzter Eintritt zum Samsara Spa (ansonsten kostenpflichtig: € 38 Eintritt pro Person und Tag), Persönliches Sport- und Ernährungscoaching, Zwei Wellness-Anwendungen nach Wahl, Zwei Fitness- oder Meditationsstunden, 2x Solarium, Zugang zum Samsara Restaurant, das sich durch leichte und fernöstlich inspirierte Küche auszeichnet.

 

Sport zu Land!

Zu Beginn der Kreuzfahrt findet man auf der Kabine eine kleine Broschüre mit den möglichen Landausflügen während der Route. Abwechslungs- und umfangreich gestaltet ist für jedes Alter und jedes Interessensgebiet etwas dabei. Die Buchung ist einfach, entweder bereits vor der Kreuzfahrt online, bei der Einschiffung oder bequem am Ausflugsschalter neben der Rezeption an Bord. Selbst auf spontane Entscheidungen wird reagiert und so kann man sich selbst spontan am Tag der jeweiligen Exkursion noch dazu anmelden kann (natürlich nach Verfügbarkeit).

Und auch hier wird an sportliche Reisende gedacht: Stand up Paddeling in Ibiza, Biken in Mallorca oder Barcelona, etc.

Ich hab Stand Up Paddeling probiert – dazu gibt es mal eine extra Geschichte. 😉

Stand Up Paddelboards

Stand Up Paddelboards

 

Laut dem österreichischen Hoteldirektor Eduard Puckl werden 2015 auch eigene Fahrräder an Bord der Costa Luminosa sein um so auch in allen Häfen Biketouren anbieten zu können und der steigenden Nachfragen nach ebendiesen Ausflügen gerecht zu werden.

Zu Wasser und zu Land kann also Sport auf einer Kreuzfahrt betrieben werden und das ist auch gut so, denn die herrlich bunten Cocktails, das tägliche 7 Gänge-Dinner und das Kuchenbuffet am Nachmittag würden sich sonst schnell bemerkbar machen.

 

Das Schiff: Costa Luminosa

  • Baujahr: 2009
  • Länge: 294 Meter
  • Breite: 32,25 Meter
  • Bruttoregistertonnen: 92.600
  • Flagge: Italien
  • Max. Passagieranzahl: 2.826
  • Anzahl der Decks: 16 (12 Passagierdecks)
  • Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten: 4 Restaurants, 11 Bars, Disco, Casino, Teens Club, Kids Club, Gym, Indoor- und Outdoor Pool, Jacuzzis, 4D Kino, Golf Simulator, Theater, Pooldeck, Bibliothek, Shoppingmeile, Outdoor-Sportbereich

 

Fazit: War eine tolle Kurzkreuzfahrt und ideal zum Kennenlernen eines Schiffes. Auch für mich war es das erste Mal auf einem Schiff dieser Größenordnung. Viele Leute fragen mich was mir besser gefällt: Kleines Kreuzfahrtschiff a la MS Berlin (hier gehts zur Geschichte) mit max. 400 Passagieren an Bord oder doch Ozeanriese mit 3.000 Passagieren und einer breiten Auswahl an Entertainment. Ich kann nur sagen: kann man nicht miteinander vergleichen und hat beides seine Vor- und Nachteile. Hängt von den Urlaubsbedürfnissen jedes Einzelnen ab.

 

Schreibe einen Kommentar