Geinberg5: Luxuriöse Privatsphäre im oberösterreichischen Hideaway

Ein Gefühl wie letztes Jahr auf den Seychellen stellt sich beim Betreten der Private Spa Villa in Geinberg5 ein. Im oberösterreichischen Innviertel tut sich ein Resort für Gäste auf, die Privatsphäre, Wellness, Genuss und vor allem Luxus schätzen. Hört sich wie geschaffen für mich an. (Werbung)

Langschläfer willkommen

Wir frühstücken im Zimmer, um 12 Uhr mittags. Warum nicht? Dabei gehören wir noch zu den Earlybirds. In-Room darf nämlich sogar bis 18 Uhr gefrühstückt werden. Langschläfer sind wir eigentlich keine. Doch das Fitnessstudio in der Therme Geinberg und das Thermalwasserbecken samt Hamam und Serailbad im exklusiven, nur für Geinberg5 Gästen zugänglichen, Oriental Spa waren zur Morgenstund schon zu verlockend.

Private SPA Suite: Der Name ist Programm

Es soll bis zum Abendessen unser einziger Ausflug bleiben. Der Name der Zimmerkategorie kommt nämlich nicht von ungefähr. Eine 114 Quadratmeter große Private Spa Suite Premium dürfen wir für die nächsten Tage unser Heim auf Zeit nennen. Schlafzimmer, extra Toilette, ein großes Badezimmer und die riesige, gemütliche Wohnzimmercouch lassen noch auf ein „normales“ Hotelzimmer schließen, wären da nicht on top der 25 Quadratmeter große private Wellnessbereich.

Ruhesuchend finden wir in unserer Villa alles was wir für die geplante Auszeit zu Zweit brauchen: Privatsphäre, Luxus, kulinarische Highlights und unaufdringlichen Service. Ein Kleinod des exklusiven Rückzugs haben wir hier im Innviertel entdeckt.

In unserem privaten Wellnessbereich haben wir eine freistehende Badewanne, die Platz für zwei bietet, eine finnische Sauna, die easy per Knopfdruck auf drei unterschiedliche Temperaturen erhitzt werden kann und die geräumige Dusche samt Doppelbank ist zeitgleich ein Dampfbad. Immer im Blick die wunderschöne Holzterrasse mit Sonnenliegen, Sitzgelegenheit und dem Outdoor-Whirlpool, gefüllt mit 36 Grad warmen Thermalwasser, direkt aus der Therme. Während ich auf den Seychellen das Meer vor Augen hatte, blicken wir in Geinberg entspannt auf den Naturbadeteich. Eigener Zugang inbegriffen.

Butlerservice inklusive: Die gute Seele des Hauses

Gleich wie im Hideaway im Indischen Ozean steht uns rund um die Uhr ein Butler zu Diensten. Dieser chauffiert uns mit nachhaltigen und leisen Elektroautos in der Resortanlage herum, beheizt den Kamin während wir zu Abendessen oder schaltet die Sauna ein, damit wir nach dem Fitnesstraining unsere müden Muskeln wieder aufwärmen können.

Unser Walter hätte vermutlich sogar für uns gekocht.

Das übernimmt aber Peter Reithmayr, Chef de Cuisine im AQARIUM, das von Gault&Millau erneut mit 2 Hauben ausgezeichnet wurde. Wir verlassen unser Refugium dann doch. Das in der Halbpension enthaltene 4-Gänge Dinner genießen wir im Restaurant. Die offene Schauküche wollen wir uns nicht entgehen lassen.

Ein Kleinod für die exklusive Auszeit

Hotels hab ich schon einige gesehen in Österreich. Ein derartiges Konzept ist mir bis dato nicht untergekommen und in Österreich wohl einzigartig. Am ehesten schlägt Geinberg5 wohl in die Luxus-Chalet-Schiene, aber auf moderne Art und Weise, unter dem Mantel des Wellnessgedanken.

Trotz Late-Check-Out vergeht die Zeit wie im Flug und wir blicken zurück auf viele entspannte und wunderbare Momente zu Zweit.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich für die Einladung seitens Geinberg5 bedanken. Seid aber versichert, dass der Beitrag meine persönliche Meinung und meine persönlichen Eindrücke widerspiegelt (es ist wirklich so MEGA!). In Vorfreude auf den morgendlichen Sprung in den Badeteich, Sonnenbäder auf der privaten Terrasse, laue Abendstunden im Whirlpool und kulinarische Highlights auf der Terrasse des Restaurants, haben wir unsere nächste Auszeit für den Sommer schon gebucht. Und zwar im Wissen, dass wir zu diesem Hideaway keine tausende Kilometer weit weg fliegen müssen. Alle Infos zum Hotel findet ihr hier>>

 

Schreibe einen Kommentar