The Ritz-Carlton: Valentine’s Day auf Koh Samui

Der Valentinstag war dieses Jahr definitiv besonders, denn wir haben ihn im Luxushotel The Ritz-Carlton auf Koh Samui verbracht. Drei Nächte haben wir eine Ultimate Pool Villa im Norden der Insel bewohnt. Obwohl das Resort sehr abgeschieden liegt und ideal für eine romantische Auszeit zu zweit ist, hatten wir ganz schön viel zu tun. Das Ritz-Carlton bietet nämlich so einige  Freizeitmöglichkeiten, kulinarischer und sportlicher Natur.

Wir bitten zum Afternoon Tea

A very warm Welcome. So und nicht anders möchte ich das Ankommen im The Ritz-Carlton beschreiben, wurden wir nämlich gleich zum Afternoon Tea geladen. Dieser findet im The View – einer Aussichtsplattform mit sagenhaftem Ausblick auf das Meer und die Hotelanlage – statt. Die vielen kleinen Köstlichkeiten, von traditionellen Scones mit Marmelade, Roastbeef-Sandwiches, Schokoladentarte und Macrones, werden schön inszeniert kredenzt. Dazu wird klassisch Tee oder auch ein Tea-infused Cocktail gereicht. Thailand ist meiner Meinung ja nicht so gut in süßen Sachen, bis auf die Banana Pancakes, aber diese Törtchen und Desserts waren himmlisch: toller Geschmack und nicht zu süß.

Als krönenden Abschluss gab es ein Magnum aus Champagner-Sorbet umhüllt mit Himbeerschokolade. 

#iamlovingit

Wir residieren in der Ultimate Pool Villa

Der Name der „Zimmerkategorie“ hat sein Versprechen gehalten. Die Villa ist der ultimative Wahnsinn. Die Villa hat ganze 100 Quadratmeter und verfügt über ein separates Schlafzimmer, einen Wohnbereich, ein riesiges Badezimmer inkl. Doppelwaschbecken, freistehender Badewanne, Dusche und extra Toilette sowie einen kleinen Schrankbereich. Draußen auf der privaten Terrasse befindet sich der Pool, eine Außendusche, eine Sitzgelegenheit sowie zwei Sunbeds. Die Terrasse ist dabei nur an wenigen Punkten einsehbar und verspricht somit Privatsphäre deluxe und einen unglaublichen Ausblick.

Liebster Moment: nach dem Morgensport einen frischen Kaffee an der Nespressomaschine im Zimmer zapfen und diesen im eigenen Pool genießen.

#lifeasitshouldbe

Dinner am Strand & Valentine’s Cocktails

Romantischer hätte es fast nicht sein können. Am Valentinstag werden die Gäste des The Ritz-Carlton zum Valentine’s Cocktail in traumhafter Kulisse geladen. Danach geht es zum Seafood Barbecue direkt an den Strand. Liveband, tolles Essen, das Rauschen des Meeres und die Füße am Sand machen den Abend mit dem Liebsten perfekt.

#happyvalentinesday

Watersports, Minigolf, Yoga & Jogging

Ich könnte die Tage hier im The Ritz-Carlton auch nur mit Sonne, Strand, Meer und Pool füllen, aber es gibt hier einfach zu viele spannende Freizeitmöglichkeiten. Wie zum Beispiel der 18 Loch Minigolf Platz. Nachdem ich noch nie in meinem Leben Minigolf gespielt habe, war der Zeitpunkt also gekommen den Schläger zu schwingen. Tja und was soll ich sagen, ich scheine ein Naturtalent zu sein.

Es war eine schweißtreibende Angelegenheit bei Temperaturen jenseits der 30 Grad, aber es hat super viel Spaß gemacht.

Zum Abkühlen gehts ins Meer, dort warten in einer der beiden Buchten Stand Up Paddle Boards und Kajaks. Schnorcheln und Fischefüttern kann man im hoteleigenen Badeteich, während im Ring das traditionelle Thai Boxing versucht wird. Frühmorgens habe ich im Gym oder am Joggingtrack  Kalorien verbrannt. Das Resort ist riesig und somit ist der Laufpfad 2,5 Kilometer lang und führt quer durch die ganze Anlage, die übrigens sehr hügelig ist, dafür aber mit tollem Panorama belohnt. Und nachmittags wartet eine super schöne Yogaklasse im SPA Pavillon.

#fitnessgoals 

The Ritz-Carlton auf Koh Samui – Noch ein paar Worte

  • Das The Ritz-Carlton auf Koh Samui ist definitiv ein Highlight. Die Anlage ist weitläufig und schön gestaltet. Der Ausblick egal ob von der Rezeption, von der eigenen Villa, vom Restaurant oder von einer der Bars ist immer atemberaubend schön und einzigartig.
  • Das Preisniveau ist sehr hoch, das bauchen wir nicht diskutieren (die billigste Flasche Wein kostet mitsamt Service und Steuer 90,- Euro). Die Nebenkosten gilt es also im Auge zu behalten.
  • Super: es gibt tägliche kostenlose Hotelshuttles nach Chaweng Beach, dort kann man Partymachen und Essen. Fußläufig sind auch ein paar Garküchen und Massagestudios erreichbar, ansonsten liegt das Hotel wirklich abgeschieden im Norden der Insel.
  • Der Strand ist weiß und das Meer türkis. Der Einstieg ist etwas steinig, aber nicht schlimm. Der Pool ist riesig und wird mit Musik bespielt. So kommt Beachclub Feeling auf. Wer es ruhiger mag wechselt eben ans Meer.
  • Witzig: zum Abkühlen gibt es zwei weiße spacige Cubes. Diese werden klimatisiert und sind mit einem Daybed und ein paar Loungesesseln ausgestattet. Falls es jemanden am Strand oder am Minigolfplatz zu heiß wird.
  • Freizeitmöglichkeiten gibt es echt viele im Hotel und man sollte echt alle ausprobieren.
  • Das Essen ist qualitativ sehr hochwertig und es wird international gekocht. Es schmeckt vom Frühstück, über den Afternoon Tea bis zum Dinner alles wunderbar.
  • Tipp: Fisherman’s Village ist nur 20 Autominuten entfernt. In dem wunderbaren Ort geht es ruhiger zu als in Chaweng und alles ist etwas hochwertiger. Am Wochenende gibt es zudem immer einen Markt, wo handgearbeitete Produkte ausgestellt werden, es ist autofreie Zone, Livebands spielen. Das ganze bekommt ein bisschen Jahrmarktflair und ist echt zu empfehlen.
  • Alle Infos zum Hotel findet ihr hier>>

Schreibe einen Kommentar