Ein kleines, feines Ganzes: das Hotel Palais26 in Villach

Schon die Ankunft im Hotel Palais26 stimmt auf den Stil des Hauses ein. Mitten in der Villacher Altstadt liegt das alte Stadtpalais zwischen Boutiquen, Geschäften, Cafès und Bäckereien und strahlt in neuem Glanz. Warum es uns eigentlich in den Süden des Landes verschlagen hat, lest ihr am Ende des Beitrages. (Presstrip)

Hotel Palais26 – Stilvoll

Design, Eleganz, altehrwürdiger Charme und ein tolles Kulinarik Konzept fügen sich zu einem perfekten Ganzen: einem kleinen, sehr feinen Boutiquehotel. Unseren Lieblingsplatz haben wir noch vorm Check-in auserkoren, siehe Titelbild. Die kleine Nische in der Hotelfassade hat es uns angetan – selbst sitzt man versteckt und doch kann man das rege Treiben auf der Straße beobachten. Jetzt checken wir allerdings erstmal ein.

Seit mehr als 500 Jahren ist das Stadtpalais in aller Welt bekannt.

Die Grafen von Khevenhüller, Kaiserin Maria Theresia und selbst Musikerlegenden wie Udo Jürgens oder David Hasselhoff residierten schon im einzigartigen Wohnambiente des Hotel Palais26 (vormals Hotel Post) in Villach. Die Lage genial: das erste Haus am Platz, liegt verkehrsberuhigt in der Fußgängerzone, keine zehn Gehminuten vom Bahnhof entfernt, keine 20 Autominuten vom Wörthersee. Angenehm für ein Stadthotel: im Innenhof der neben ein paar lauschigen Plätzen für Hotelgästen und dem Kräutergarten der Küche aufwartet, stehen Parkplätze zur Verfügung (12 Euro/Tag). Smargadgrün in Kombi mit Gold sind die Leitfarben des Hauses und setzen sich vom Teppich in der Rezeption bis zum Samtsofa und den Pölstern in den Zimmern durch. Der große ruhige Gastgarten lädt den ganzen Tag zum Verweilen ein. Bei Schlechtwetter ist man hingegen im cozy, schummrig-eleganten Loungebereich im Inneren des Hauses gut aufgehoben. Die langgezogene Bar – Verbindung zwischen Restaurant und Hotel – ist dabei allwettertauglich.

Puristisch-Modern, Historisch-Elegant

Ja so würde ich die Palais Superior Doppelzimmer im Hotel Palais26 beschreiben. In so einem dürfen wir residieren. Holzboden (Fischgrät), ein komfortables Boxspringbett, eine samtige Couch, ein offener Schrank und das halb offene Badezimmer harmonieren mit den tiefen Fenstern, dunklem Holz, den opulenten Kronleuchtern und der Ornamenttapete.

Dem Zufall hat man hier nichts überlassen.

Bis ins kleinste Detail legt man im Haus Wert auf Stil. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal für den süßen Welcome. Den habe ich noch vorm Kofferauspacken verputzt.

Charles

Apropos Kulinarik. Charles ist nicht nur der Name des britischen Thronfolgers, sondern auch des Restaurants unter dem Dach des Hotel Palais26. Und hier kann man wahrlich königlich essen und trinken. Beginnen wir einfach beim Frühstück. Ist einem die Wettergöttin hold, kann man dieses auf der Terrasse mitten am Villacher Hauptplatz genießen. Herrlich mitzuerleben, wie der Tag erwacht, nach und nach die Geschäfte öffnen und man dieses kontemplative Treiben gemütlich mit einer Tasse Kaffee in der Hand beobachten kann. Herrlich finden wir auch, das Frühstück im Charles selbst.

Wir können ganz entspannt auf der Terrasse sitzen bleiben – es wird serviert.

Auf einer stylischen Etagere findet sich alles, was zu einem gelungenen Frühstück gehört und das Ganze regional. Gehen wir weiter im Tagesablauf. An so einem sonnigen Sommertag kann man schon mal durstig werden. Abhilfe schafft hier ein Aperol Spritz. Man merkt hier schon die geographische Nähe zu Italien – der „Spritz“ ist im Charles nämlich besonders süffig. Und besonders groß! Geheimtipp: das Glas mit beiden Händen vorsichtig zum Mund führen. Gleich noch ein Geheimtipp: Im Gastgarten gibt es ein kleines feines Zweiernischerl. Dort kann man ganz besonders gemütlich sitzen, plaudern, beobachten und sich bei einem Apero aufs Abendessen einstimmen! Das Abendessen gibt’s wetterbdingt dann drinnen. Stylisch, stilvoll und trotzdem locker ist das Ambiente. Auf der Speisekarte treffen traditionelle Gerichte auf spannende Kompositionen. Der gewohnte Schnitzelesser diniert hier genauso happy, wie der „Ich-will-mal-was-Neues“-Typ. Volle Punktzahl fürs Gesamtkonzept! Alle Infos zum Hotel und dem Restaurant findet ihr hier>>

Die Rettl Release Party

Nach Villach hat es uns wegen der Magazin Release Party von Rettl Kilts & Fashion verschlagen. Der Ruf dieser Parties eilt voraus, denn diese sind zumeist legendär. Zu Klängen von Alleinunterhalter im Schaufenster Andy Schupp, gab es die neue Rettl Modekollektion und ganz viele kulinarische Köstlichkeiten. Unter anderem wurde der neue Rettl 1868 Premium Rosé Frizzante präsentiert. Rund 300 Stammkunden, Partner und Magazinprotagonisten erlebten einen speziellen Abend in der Freihausgasse. Anprobieren und Degustieren lautete das Motto. Das eine oder andere Teil im schicken Karo wanderte auch bei uns in die Shoppingtasche. Online Shop gibts übrigens auch: einfach mal hier klicken>>

Schreibe einen Kommentar