Daheim beim Stanglwirt. Luxusurlaub in Österreich.

Luxus ist immer eine Sache der Definition. Im Bio- und Wellnessresort Stanglwirt wird Luxus nicht nur in den fünf Sternen des Hotels sichtbar, sondern vor allem in Dingen wie Service und Aufmerksamkeit. Sven und Laura, Valentin und Jasmin, Katharina und Gerry – sind nur einige Mitarbeiter im Tiroler Stanglwirt, die unseren Aufenthalt im Sommer so besonders gemacht und uns das Credo „Daheim beim Stanglwirt“  am eigenen Leib spüren und genießen haben lassen. (Werbung)

Die Kaisergarten Suite

Drei Nächte war die Kaisergarten Suite unser Heim auf Zeit.

Den Kaisergarten samt Kaiserwiese unter uns, den Wilden Kaiser direkt vor uns und ganz viel rustikal-heimelige Atmosphäre rund um uns.

Die Kaisergarten Suite ist großzügig angelegt und verfügt über einen Wohnbereich samt eigenem Kamin, einem großen Schlafzimmer sowie einem nicht minder kleineren Badezimmer. Highlight ist aber die – wie könnte es anders sein die GROSSE – Terrasse samt Liegenstühlen, Sitzmöglichkeiten und sagenhaftem Ausblick. Nespressomaschine am Zimmer versteht sich von selbst, genau wie ausgewählte hochwertige und der Nachhaltigkeit verschriebenen Kosmetikprodukte im Badezimmer.

 

Freiraum im Stanglwirt

Platz und Freiraum sind insbesondere in diesen Tagen gewünscht und wohl auch von Nöten um einen unbeschwerten Urlaub verbringen zu können. Großzügig sind, wie oben beschrieben, nicht nur die Zimmer und Suiten im Stanglwirt. Großzügig sind auch der Wellness- und Sportbereich. Auf einzigartigen 12.000 Quadratmetern befindet sich die Bade- und Saunalandschaft mit Sole-Becken und Natur-Badesee, Felsenbad und Kinderwasserwelt, Sportpool und Wasserfall-Grotte, Saunen und Dampfbädern.

Übrigens: Als Vorreiter in der Öko-Hotellerie speist die Wellnessanlage des Stanglwirts ihren kompletten Wasserbedarf aus der hauseigenen Kaiser-Quelle.

Neu ist der Stanglwirt SPA mit 15 überdimensionale Behandlungssuiten mit Panoramablick, Medical Beauty Suite von Dr. Barbara Sturm und einem eigenem Nail Spa. Ich durfte mich 110 Minuten lang Jasmin hingeben und das SPA Treatment Stanglwirt Anti Aging Cocktail ausprobieren. Eine tolle Gesichtsbehandlung mit ganz viel Hightech. Zum Thema Sport: Natürlich hätten wir Wandern oder Radfahren gehen können. Die Tiroler Bergwelt direkt vor der Haustüre wäre schon einladend gewesen. Noch mehr angesprochen hat uns aber das top ausgestattete Fitnessstudio aka Fitnessgarten und die vielfältigen Kurse wie Yoga, Full Body Workout, Pilates etc., die kostenfrei angeboten werden. Und nachdem ein ganz wunderbarer Sommertag dabei war, mussten wir ja wohl auch die Kaiserwiese samt ihrer Sonnenliegen testen.

In Hülle und Fülle

Kaiserschmarrn und Pralinen hier, Schweinebraten und Eierschwammerlgulasch da. Ein Salatbuffet zum Reinlegen. Vom Frühstücksbuffet fang ich gar nicht erst zu erzählen an. Euch würde nur unnötig das Wasser im Mund zusammenlaufen. Spaß beiseite. Gegessen haben wir in Hülle und Fülle, würden wir gerade im Gastronomiebereich des Stanglwirts nach Strich und Faden verwöhnt. Da wäre die gute Seele des Hotelrestaurants, Restaurantleiter Gerry, der das Gastgeber-Gen definitiv im Blut hat und uns immer einen wunderbaren Tisch – egal ob beim Frühstück oder Abendessen – organisiert hat. Dann wäre da die liebe Laura, die Sommelier, die mit ihrer witzigen, aufgeweckten Art immer gute Laune versprüht und mit ihrem kompetenten Weinwissen immer überzeugt hat. Und last but not least war da noch Sven, der Patissier. Sein Handwerk versteht er, dass kann ich euch sagen. Das fängt schon beim hausgemachten Crunchy-Schoko-Brotaufstrich beim Frühstück an und endet in einer selbstgefertigten unfassbar guten Salty Caramel Praline. Die HP bucht man als Gast einfach dazu, nach Lust und Laune jeden Tag oder nur an ausgewählten Tagen.

Unbedingt ausprobieren muss man das Traditionsgasthaus.

Im 400 Jahre alten Gasthof Stangl genießt man ein Stück unverfälschte Tiroler Tradition in tollem Ambiente samt schönen Gastgarten.

Schlusswort

Der Stanglwirt ist und bleibt einfach speziell. Nicht umsonst kommen Gäste aus aller Welt hierher, nicht umsonst wird das Hotel in vielen Bereichen Jahr um Jahr ausgezeichnet. Und auch wenn es da und dort nach Kuhstall oder Pferd riecht, auch wenn der Boden knarzt und mal uneben ist, auch wenn man sich auf Anhieb in dem weiten Areal nicht ganz zu recht findet – genau das macht den Charme des Stanglwirt aus. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Katharina vom Marketing für die Organisation der Überraschung für das Geburtstagskind. Alle Infos über das Hotel findet ihr auf der Website>>.Wir waren übrigens auch mal im Winter im Stanglwirt. Zum Blogbeitrag von damals geht es hier>>

Schreibe einen Kommentar