Naturhotel Forsthofgut – Die Kür!

Das 5* Hotel Forsthofgut in Leogang überspringt die Pflicht und kommt gleich zur Kür und zwar in Sachen Hotelausstattung, Service, Annehmlichkeiten und Wohlfühlfaktor. Die Freude über den Aufenthalt war schon ziemlich groß, wird das Forsthofgut als bestes Hotel in Österreich gehandelt. Nach unserem 3-tägigen Kurzurlaub ist mir nun auch klar warum. Aber seht und lest selbst. Lasst euch von mir mitnehmen in einen perfekten Urlaubstag, so wie ich ihn mag. (Presstrip)

6:30 Uhr: Aufwachen in der Natursuite Lebensquell

Aufwachen im hochwertigen Boxspringbett, gebettet auf den Kissen, die wir am Vortag im Kissenmenü ausgewählt haben: Doch noch mal reinkuscheln oder aufstehen? Der Earlybird in mir sagt aufstehen. Zu viele schöne Sachen warten auf mich im Wellness- & Familienhotel Forsthofgut. Den Tag starten wir erstmal mit einem Kaffee aus der zimmereigenen Nespressomaschine. Nur eine der Annehmlichkeiten in der knapp 40 Quadratmeter großen Singleroom Suite. Gäste freuen sich zudem über eine Fußbodenheizung im Badezimmer, eine eigene Yogamatte und Kurzhanteln fürs Workout zwischendurch, ein Ipad mit allen Infos rund ums Hotel, ein geräumiges Badezimmer mit Blick in den Wohnschlafraum und viel Stauraum in Form von Schränken und einer Kommode. Natürliches Flair verströmt der edle Eichenholzboden und der ländliche-moderne Stil der Einrichtung.

Besonders ist die große Terrasse mit Blick auf den neuen waldSPA samt Schwimmteich und Pool, nur noch getoppt von einem sagenhaft schönen Bergpanorama umrahmt von der Morgenröte.

7:00 Uhr: Auspowern im waldSPA Fitness

Im 300 Quadratmeter großen waldSPA Fitnessstudio lässt es sich aktiv in den Tag starten. Ausgestattet mit unzähligen Geräten der Firma Technogym und einem Freihantelbereich kann hier rund um die Uhr trainiert werden.

8:00 Uhr: Abtauchen in der Wasserwelt

Zwei Stockwerke höher bewundert man vom 25 Meter langen Sportpool die umliegende Bergwelt, bevor es einen weiteren Stock höher in das textilfreie Außen-Whirlpoolbecken geht. Kaum losreißen können wir uns von der Aussicht und dem wohlig warmen Wasser. Doch der Magen knurrt und die Aussicht aufs Frühstück lässt uns dann doch auftauchen.

10:00 Uhr: Frühstück vom Genussmarkt

Wie abends dürfen wir uns auch beim Frühstück an unserem fix zugeteilten Tisch in einer der schönen rustikalen Stuben platzieren. Das Frühstücksbuffet ist als Genussmarkt konzipiert und teilt sich in die Metzgerei mit Wurst- und Fleischspezialitäten, den Obst- und Gemüsestand, den Saftladen mit einer Vielzahl an frischgemixten Smoothies, die Barista-Ecke mit Kaffeespezialitäten, die Brotecke mit duftendem frisch gebackenem Brot und so weiter. Von der Karte gibt es Eigerichte. Außerdem könnte man gegen Aufpreis noch beispielsweise Eggs Benedict oder getrüffelte Eierspeise bestellen. Nachdem wir zu viert unterwegs waren, wurde durch viel Gesprächsstoff das Frühstück gleichmal zum Brunch bis 12 Uhr. Besonders angenehm, dass man einfach noch gemütlich sitzen bleiben und fertig frühstücken darf, auch wenn das Buffet um 11 Uhr schließt.

Nachmittags im waldSPA Seehaus

Nach dem Frühstück geht es in den neuen waldSPA. Neben der Erweiterung des waldSPA Family & Kids um eine zusätzliche Badelandschaft wurde auch der Adults Only-Bereich des waldSPA erweitert. Der gesamte waldSPA hat damit nun eine Größe von 5.700 Quadratmetern.  Es entstanden das neue waldSPA Seehaus mit Infinity-Außenpool (Pool im See), ein 42 Grad warmer Onsenpool sowie eine Finnische Seesauna (Textilsauna) und ein Naturtauchbecken im erweiterten Bio-Badesee. Von außen dunkel und nordisch , ist der SPA Bereich drinnen in hellem, warmem Design gestaltet. Der Ausblick auf die umliegende Natur durch die großen Glasfronten ein Highlight. Hätten wir noch Platz gelassen, hätten wir von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit gehabt beim Kuchen- und Strudelbuffet süße Kreationen zu schlemmen. Aber hätte, könnte – eh schon wissen.

17:00 Uhr: Entspannt in den Abend mit Yoga

Mindestens vier Mal pro Woche finden Yogaeinheiten im wunderschön gestalteten Bewegungsraum des Forsthofgutes statt. Dabei wird nach Beginner und Advanced unterschieden und so kommen Beginner als Fortgeschrittene auf ihre Kosten. Neben Yoga werden noch weitere Fitnesskurse über den Tag verteilt geboten: von Piloxing über Fitness im Wald oder geführte Wander- und Biketouren.

19:00 Uhr: Dinnertime

Gekocht wird im Forsthofgut im Rahmen der Halbpension basierend auf den drei Linien ALPIN, LOKAL und VEGAN. Dabei kommen die Produkte für die lokalen R50-Gerichte aus höchstens 50 Kilometern Entfernung und sind mit eigenem R50-Siegel ausgezeichnet. Viele stammen sogar vom eigenen Bauernhof. Gestartet wird mit Salat vom Genussmarkt in Buffetform, Vorspeise, Suppe und Hauptgang werden serviert. Der Käse darf vom Buffet geholt werden.  Die einzelnen Gerichte aus den drei Menüs können nach Lust und Laune gemixt werden. Somit sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Die Weinkarte kann sich sehen lassen und bietet eine schöne Auswahl an österreichischem Wein (von Altbekannten und jungen, Wilden) und internationalen Flaschen.

22:00 Uhr: It’s Cocktailtime in der Apotheke

Die Hotelbar im Naturhotel Forsthofgut ist eine Mischung aus Bar und Chemielabor. Für die eigens kreierten Kräuter-Cocktails werden auf der alten Apothekerwaage die natürlichen Zutaten abgewogen, mit Pipetten abgemessen und frische Kräuter im Mörser zerstoßen. Die Cocktailkarte gleicht einer Fibel und überrascht mit spannenden Drinks. Das Ambiente der Lobbybar mit insgesamt drei Kaminen und kleineren Loungebereichen  ist sehr gemütlich, offen und doch cozy. Und jetzt aber ab ins Bett, denn der nächste Urlaubstag wartet schon…

Fazit Forsthofgut

Das Naturhotel Forsthofgut bietet sowohl Pärchen als auch Familien mit Kids eine erholsame Auszeit. Mit der eigenen Familien-Wasserwelt mit mehreren Rutschen, dem sehr guten KidsClub Angebot oder dem eigenen Minigut samt Streichelzoo sind Eltern mit ihren Kids gut aufgehoben, während ruhesuchende Paare sich in den Adults Only Bereichen zurückziehen können. Weitere Informationen zum Hotel findet ihr unter www.forsthofgut.at.

Schreibe einen Kommentar