Chalet Mirabell: Eine Luxusauszeit hoch über Meran

Wie beschreibt man das 5 Sterne Lifestylehotel Chalet Mirabell in Südtirol am besten? Der Luxus sich heimelig zu fühlen, die Natur von allen Plätzen aus zu genießen, die Liebe zum Detail zu spüren, die Herzlichkeit der Gastgeber zu fühlen und das alles in elegantem und vor allem mehr als großzügig angelegten Ambiente, das seines gleichen sucht.

Ein Design-Hotel, das mit Exklusivität und Wertigkeit punktet und mit Understatement und Individualität überzeugt.

So würde ich das Chalet Mirabell in einem Absatz beschreiben. Zum Glück muss ich mich aber nicht auf einen Absatz beschränken und kann euch somit einen umfassenderen Einblick in das tolle Luxushotel geben.

Hotel Impressions

In fünfeinhalb Stunden erreichen wir von Oberösterreich aus, Hafling bei Meran, dort wo die Haflinger Pferde zuhause sind. Über Serpentinen geht es den Berg hoch und plötzlich finden wir uns auf einem Logenplatz am Sonnenplateau über der Kurstadt Meran. Beim Betreten der Lobby komme ich mir vor wie in einem Hotel in Asien, ob der offenen und luftigen Atmospähre, die hier herrscht. Der offene Charakter und der Blick nach draußen geben einen ersten Eindruck auf die Großzügigkeit und die Freiheit, die im ganzen Hotel vermittelt wird, angefangen bei der Lobby, über die Zimmer und die Gartenanlage bis zum Restaurant und den SPA Bereich. Die Mitarbeiter sind kompetent und sehr freundlich, im ganzen Haus. Nicht verwunderlich, wird es von Familie Reiter auch so vorgelebt. So nimmt der Hausherr schon mal selbst den Besen in die Hand, während die charmante Gattin in den neu erbauten Bergvillen beim Einräumen der Designerküche werkelt.

 

Suite Dreams

Zimmerkategorien gibt es viele im Chalet Mirabell, ist das Haus auch ständig über die Jahre erweitert worden. Grob gesprochen gibt es Luxus Chalet-Suiten, Zimmer, Suiten sowie geräumige Familienzimmer. Wir durften eine Chalet Suite Garden Dream bewohnen. Auf 51 m2 inkl. 16m2 Gartenloggia befinden sich ein Boxspringbett, ein Relaxsessel, die riesige Erlebnisdusche samt Waschtisch, WC und Bidet, ein begehbarer Schrank, ein Schreibtisch und eine Nespresso-Maschine (jupidu). Das viele Holz, die schönen Lampen, Details wie Samtkissen und edle Vorhänge machen das Zimmer nicht nur schick, sondern auch heimelig.

Highlight ist aber die Gartenterrasse mit zwei eigenen Liegen im Garten, dem Private-Whirlpool und der gemütlichen Outdoor Lounge.

 

Pool & SPA

Ich hätte ja beinahe Schwimmhäute zwischen den Fingern und Zehen bekommen. Ein beheizter Naturschwimmteich, ein ganzjährig beheizter Infinitypool, mit atemberaubender Aussicht auf die Südtiroler Bergwelt, der Familypool, mein privater Whirlpool am Zimmer – ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zu baden und zu schwimmen.

Der Lieblingsplatz war aber schnell gefunden: der Infinitypool mit dem klingenden Namen: Sunset Relax Pool.

Der war nämlich ideal zum Schwimmen (25 Meter Becken) und aufgrund der eingebauten Sprudelliegen auch zum Relaxen. Das Wörtchen Sunset kommt nicht von ungefähr. Genießt man beim abendlichen Schwimmen von hier aus auch den Sonnenuntergang. Außerdem ist dieser Pool ein Adults only Pool. Nachdem der SPA Bereich so wunderschön ist – übrigens der schönste Hotelwellnessbereich den ich jemals erlebt habe – wird der auch im Sommer genutzt. Der Wellnessbereich ist hochwertig, edel und derart großzügig gestaltet, das selbst im Winter bei voller Auslastung jeder seinen Platz hat und noch immer kein Beengung auftritt. Wir haben die Wahl zwischen finnischer oder Bio-Kräuter-Panoramasauna, Dampfbad, Eisbrunnen und Hot-Whirlpool. Der Alpin Spa mit Familien- und Dress-on-Sauna bietet dagegen Familien einen guten Rückzugsort. Ich hingegen zieh mich ganz gerne mal ins Gym oder den traumhaften Yogaraum zurück, in dem mehrmals die Woche Yogaklassen angeboten werden.

Hot & New: Ganz viel Privatsphäre in den Bergvillen

Frisch fertig gestellt wurden während unseres Aufenthalts gerade die Bergvillen. Die sind ca 160m² groß und bieten Platz für 2-8 Personen. Dabei inklusive:

  • privater Pool mit den Maßen 9×4 Meter
  • 2 Masterschlafzimmer mit jeweils eigenem Badezimmer
  • großer Balkon mit Bergblick
  • Badezimmer mit Badewanne und Erlebnis Regendusche
  • Kinderzimmer mit Stockbetten im Untergeschoss
  • großer begehbarer Kleiderschrank und Tagesgaderobe
  • beheizter Ski- und Wanderschuhtrockner
  • voll ausgestattete Luxus Designer Küche
  • Esstisch bis zu 8 Personen
  • großer lichtdurchfluteter Wohnraum mit Couch Landschaft und gemütlichen Sesseln
  • offener Kamin
  • blickgeschützte persönliche Sonnenterrasse mit Design Möbeln, BBQ Station, und Finnischer Sauna

Na bumm. Die würde ich ja gerne nochmal testen :). Für mehr Informationen zum Hotel und den neuen Bergvillen hier klicken>>

* Die Reise fand auf Einladung statt. Wie immer spiegelt der Beitrag aber meine persönlichen Eindrücken und meine Meinung wider.

 

 

Schreibe einen Kommentar