Schampus, Ski & Spa: Mädels Urlaub in Leogang

Unseren Mädelsskiurlaub in Leogang mussten wir coronabedingt drei Mal verschieben. Nun war es aber soweit. Das Wetter war glücklicherweise durchwachsen, denn somit ergab sich ein abwechslungsreicher Trip zwischen Ski, Spa und Schampus. (Pressereise)

Skicirkus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Wer den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn noch nicht kennt, schmunzelt zuerst einmal über den langen Namen. Genauso lange wie der Name ist allerdings auch die Vielfalt rund um das Skigebiet. Der Beiname Home of Lässig kommt somit nicht von ungefähr. Die bundesländerübergreifende Region verbindet unglaubliche 270 Abfahrtskilometer, 70 moderne Lifte und 60 Hütten, von gemütlich bis stilsicher.

Um den Überblick zu bewahren hilft die Alpin Card Navigator App.

Die 3 Premium-Skiregionen Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Schmittenhöhe in Zell am See und Kitzsteinhorn Kaprun – respektive deren Ticketverbund ALPIN CARD – führen Gäste damit mobil und digital über alle Berge und Abfahrten ans gewünschte Ziel. Sucht man beispielsweise eine bestimmte Hütte oder möchte nur über blaue Pisten schwingen: Die App ist die Map. Immer dabei, immer behilflich, mit Ansage und allen Funktionen wie ein Straßen-Navi. Alle Infos zum Skigebiet findet ihr hier>>

 Mountain Club hendl fischerei: Alles außer gewöhnlich

Klassisch ist auf dieser „Skihütte“ mal definitiv nix: weder das Design, noch die Speisekarte. Am Leoganger Asitz treffen sich Design und Lifestyle, Hendl und Fische, Champagner und Austern.

Für alle, die sich nach mehr sehnen, als bloß nach Grillwürstel, Pommes oder Germknödel und für alle, die es trendiger, hipper und urbaner mögen, ist der Mountain Club hendl fischerei die beste Adresse.

Hier gibts DJ Sound in modernem – aber trotzdem gemütlichen Ambiente (Zirbenholz sei Dank). Serviert werden die berühmt berüchtigten Grillhendl, Steckerlfisch (aja – daher der Name),  Prosciuttoplatte oder Austern. Tipp: auch als Nicht-Skifahrer klappt es mit dem Besuch in der wohl trendigsten Skihütte im Skicircus. Die Bergstation der Gondel liegt gleich nebst dem Mountain Club. Hier geht’s zur Website>>

Day Spa im PRIESTEREGG Premium ECO Resort

Direkt froh waren wir ob des schlechten Wetters, denn sonst wären wir nicht in den Genuss des DAY SPA Aufenthalts im Bergdorf Priesteregg gekommen.  Die Gastgeber Renate und Huwi Oberlader, denen übrigens auch der Mountain Club hendl fischerei gehört,  haben mit ihrem PRIESTEREGG Premium ECO Resort auf 1.100 Metern in den Leoganger Steinbergen ein ganz besonderes Chalet- und Villen-Dorf mit 18 Luxus Chalets auf die Beine gestellt.

Wir dürfen uns im 3.000 Quadratmeter großen Wellnessbereich austoben oder vielmehr runterfahren.

Direkt in den Hang gebaut wartet der Infinity Pool und der Saunatower. Der Loungebereich, gestaltet in Zirbenholz, Lehm und Glas, verströmt Ruhe pur. Tipp: Die Yogaklasse mit Hausherrin Renate direkt im SPA.

Hut Essen bei Huwis

Nach einem entspannten Wellnesstag geht es abends zum Gatten Hubert „Huwi“ in die Huwis Alm zum Hut Essen. Huwis Alm ist ein uriges Bergrestaurant und Teil des exklusiven Bergdorfs Priesteregg. Bis zu dem Zeitpunkt hatten wir zwar schon mal von dieser Art des Essens gehört, selbst aber noch nie probiert. Die Neugierde damit groß. Auf unserem schön gedeckten Tisch in der gemütlichen Stube stand schon der Tatarenhut, der mittels Pastenbrenner erhitzt wird. Ist der Hut erstmal heiß, werden verschiedene Fleischstücke auf den kleinen Zinken aufgehängt und gegen den Hut gedrückt. Nach kurzem Brutzeln ist das Fleisch perfekt medium.

Damit das Fleisch noch würziger wird, gießt man Rindssuppe darüber, die sich in der Krempe des Hutes sammelt und am Schluss gelöffelt wird.

Als Beilagen werden Salat, Knoblauchbrot, Saucen und Kartoffeln gereicht. Für Vegetarier, wie mich, lässt sich in der kleinen, feinen Speisekarte auch eine Alternative finden. Zum Beispiel Rote Rüben Knödel mit Kren Wasabi Sauce. Zum Dessert dürfen es der Kaiserschmarrn und eine Kugel Eis sein.

Hoteltipp: 4*S Puradies

Homebase unseres Mädeltrips war das 4*S Hotel Puradies in Leogang. Alles ist aus echtem Holz hergestellt, der Boden knarzt sanft. Knorrige Altholzbalken lassen heimeliges Ambiente im modernen und schlicht gehaltenen Zimmer aufkommen. Die erdigen Naturfarben und die großen Fensterfronten bringen viel Licht. Highlight und Herzstück des Ski-in Ski-out Hotels ist die Bar, gebaut aus 16.000 Eichenholzwürfeln. Design Awards inklusive. Wunderschön ist auch der SPA Bereich – das Badhaus -, wenngleich auch ein Pool fehlt. Im Sommer schafft der Naturschwimmteich allerdings Abhilfe.

Gisela, die gute Seele des Hauses, hat beim Frühstück für jeden Gast ein aufmerksames Ohr und den einen oder anderen Tipp parat.

Gegessen wird im Rahmen der Halbpension im Puradies ausgezeichnet. Mehr Infos zum Hotel findet ihr hier>>

Das passende Outfit

Für das passende Outfit im Rahmen meiner Reise – egal ob in der stylischen Skihütte, im Hotel oder beim rustikalen Abendessen auf der Alm – sorgte Rettl  1868 Kilts & Fashion. Das extravagante Dirndl des traditionsreichen Villacher Familienbetriebs fällt genauso auf wie die Accessoires oder der wunderbar edle Kaschmirschal. Zur Outfit Inspo geht es hier>>

Schreibe einen Kommentar