Bergvillen by Chalet Mirabell: Der Luxus des Privaten

Unsere Bergvilla 902 haben wir kaum verlassen. Warum auch? Mit Annehmlichkeiten wie privatem Pool oder privater Sauna plus eigener Küche und einer Sofalandschaft für ungefähr acht Personen sind die Gründe unser Luxus Chalet der Bergvillen by Chalet Mirabell zu verlassen auf ein Minimum beschränkt. Aber seht und lest selbst warum das so war. (Pressereise)

Ankommen

Unsere Ankunft in den Bergvillen by Chalet Mirabell in Hafling bei Meran haben wir unwissentlich perfekt geplant, nämlich genau zum Sonnenuntergang. Den Welcome Drink, der im Hotel Chalet Mirabell aus Champagner, Prosciutto und Schüttelbrot besteht, haben wir draußen auf der Terrasse als Sundowner genossen. Während zwischenzeitlich das Auto geparkt und das Gepäck in unserer Villa verstaut wird. Gekommen um zu bleiben…

Nächtigen

Nächtigen ist die Untertreibung des Jahrhunderts.

In den Bergvillen by Chalet Mirabell residiert man.

Wir bewohnen die Mastervilla 902. Diese Villa ist wie bei einem Doppelhaus an eine andere Villa angebaut. Privatsphäre in vollstem Ausmaß aber dennoch gegeben. Die Villa umfasst 190m² und würde Platz für bis zu acht Personen bieten mit folgender Raumaufteilung:

  • 2 Masterbedrooms (eines davon mit Balkon)
  • ein Kinderzimmer mit Stockbetten
  • 2 Master Bathrooms (eines mit Badewanne zusätzlich zur Dusche)
  • 1 Badezimmer im EG inklusive WC
  • begehbarer Schrank plus zusätzlicher Gepäckraum
  • Küche & Wohnzimmer samt Kamin

Highlight Sommer wie auch Winter ist aber die private Terrasse mit  Garten. Denn dort warten:

  • der Pool, 9×4 Meter
  • die Sauna (inkl. Infrarot)
  • Outdoor BBQ Station
  • Sonnenliegen
  • Ess- und Loungebereich im Freien

Entspannen

Feel good pur und zwar im privaten Pool unserer Villa. Der ist nämlich auf angenehme 34 Grad temperiert, verfügt über eine Whirlpool-Zone und bietet ein sagenhaftes Bergpanorama – morgens wie abends. Im Garten befindet sich zudem eine private Sauna inklusive Infrarotfunktion und eigenem Duschbereich. Nachdem wir uns im Februar schon über frühlingshafte Temperaturen freuen durften, konnten wir auch die Outdoorlounge in vollen Zügen nutzen und genießen. Entspannung pur hieß es somit rund um die Uhr und diese wurde nur noch getoppt von der Seite an Seite Massage im Hotel SPA.

Genießen

Für den Genuss verlassen wir unsere Mastervilla zur Abwechslung. Wäre auch zu schade auf das opulente Frühstücksbuffet zu verzichten. Frühstücks-Highlight: die frisch gemachten Crepes und die täglich wechselnden Vitaminshoots nebst einer unfassbaren Auswahl an Frühstücksspezialitäten.

Abends freuen wir uns auf ein 6-Gänge Dinner vom Feinsten.

Grundsätzlich waren wir nach den großen Vorspeisen- und Salatbuffets schon immer voll, aber die wunderbaren Gerichte aus der Küche mussten noch Platz finden. Serviert werden nach dem Vorspeisenbuffet noch eine warme Vorspeise, eine Suppe, der Hauptact sowie das Dessert, gefolgt vom Käsebuffet.  Dinner-Highlight: das Sushi Vorspeisen Buffet. Gut 30 verschiedene gerollte Köstlichkeiten finden sich hier, kredenzt persönlich vom Senior- und Juniorchef des Hauses. Tipp: das Dessert niemals auslassen!

Anziehen

Ich packe in meinen Koffer… In jedem Fall Outfits von Rettl Kilts & Fashion. Egal ob drinnen oder draußen, beim kuscheligen Morgenkaffee in der Villa, im schicken Dirndl beim Dinner, im feschen Jacket im Garten – mit der Kleidung vom Kärntner Traditionsunternehmen sind Mann und Frau perfekt angezogen und definitiv ein Hingucker. Schaut mal auf der Website vorbei!

Lust auf mehr?

Zu meinem Blogpost über unseren Aufenthalt im Sommer in den Bergvillen by Chalet Mirabell geht es hier>> und alle Infos rund ums Hotel Chalet Mirabell und die Bergvillen findet ihr hier>>.

Schreibe einen Kommentar