Kulinarisch durch Kitzbühel

Den Sommer über war ich wieder fleißig in Kitzbühel unterwegs. Im aktuellen Beitrag möchte ich euch ein paar Restauranttipps in und rund um die Gamsstadt geben: Vom Frühstück, übers Mittagessen, den Nachmittagskaffee bis zum Abendessen. Gerade auch im Herbst ist Kitzbühel wunderschön und bietet sich ideal für eine kulinarische Reise an. Aber nicht mir die Schuld geben, wenn die Waage danach ausschlägt.

Frühstückstipp für die Anreise

Bei der Fahrt von Oberösterreich nach Kitzbühel mache ich gerne einen Frühstücksstopp im s’Nandl. Das Cafe Schrägstrich Lounge Schrägstrich Bar liegt in St. Johann in Tirol und ist täglich außer Montag ganztägig und auch abends (bis auf Sonntag) für seine Gäste offen. Im Sommer sind die Tische draußen super, weil das Lokal mitten im Ort liegt und man so dem geschäftigen Treiben bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Prosecco beiwohnen kann.

But First Coffee.

Im s’Nandl gibt es nämlich Kaffee aus dem Hause Dinzler. Einer meiner Lieblingskaffees. Auf der Karte finden sich sechs verschiedene Angebote für den Start in den Tag vom Klassischen- über das Vital- zum Schlemmer-Frühstück.  Super auch das Italienische Frühstück. Schön angerichtet auf einer Etagere kommen die Speisen an den Tisch. Persönlich serviert von der Chefin. Sehr charmant.

Zur Website gehts hier>>

 

Tiroler Hausmannskost im s‘ Pfandl

Seit 1985 bekocht Familie Hagleitner in ihrem Restaurant s’Pfandl die Gäste. Auf den Tisch kommen regionale authentische Schmankerl in bester Qualität und mit viel Liebe zubereitet.

Das schmeckt und die große Stammkundschaft spricht für sich.

Die Karte ist der Saison angepasst und eine 14-tägig wechselnde Empfehlungskarte mit regionalen und internationalen Spezialitäten findet eben genau bei der Stammkundschaft Anklang. Immer gut sind die Tiroler Traditionsgerichte in den gusseisernen Pfannen. Das rustikale Wirtshausflair mit einem gemütlichen Gastgarten in Reith bei Kitzbühel sind ein entspannter Ausgleich zu den vielen schick-modernen Restaurants in der Stadt. Das einsgespielte, familiäre Team ist kompetent und um seine Gäste bemüht. Ein Tratscherl zwischen den Gängen darf schon mal sein. So erfährt man die Familiengeschichte und manchmal sogar eines der Rezepte.

Zur Website gehts hier>>

Zeitgenössische Küche im Neuwirt

Auch wenn im Herbst geschlossen, möchte ich euch das Restaurant Neuwirt im Hotel Schwarzer Adler nicht vorenthalten.

Insbesondere im Sommer an einem lauen Abend ist der schöne Gastgarten für ein Dinner in der Stadt einfach die ideale Location.

Zeitgenössische Küche, die neue Trends wunderbar mit traditionellen Gerichten vereint, zeichnet den Neuwirt aus. Gegessen wird so beispielsweise Kürbis Cappuccino mit Cru de Cacao, Rehschinken und Heumilch oder Zander mit getrüffelter Blunzen, Weizen, Quitte und Velouté vom Lauch. Klingt spannend? Schmeckt aus so! Das nette Personal, die unteranderem mit kompetenter Weinempfehlung helfen, runden das Dinner zu einem Ganzen ab.

Hier gehts zur Website>>

Spielfreudige Kulinarik bei Dinner & Casino

Ein besonderes Erlebnis ist das Dinner & Casino Package der Casinos Austria. Wo wenn nicht in Kitzbühel, bei Reich & Schön (sorry für das Klischee), findet ein Casino einen besseren Platz. Also mitten im Zentrum liegt das Casino samt Restaurant Cuisino, Bar und Terrasse. Das Ambiente ist modern gemütlich. Es ergibt sich aus viel hellem Holz, edlem Interieur, schöner Tischdekoration und freundlichem Service.

Wir wählen das DINNER & CASINO À LA CARTE Package um € 69,- p.P.

Heißt konkret: wir freuen uns auf ein 4-Gänge Menü aus der Speisekarte. Zur Auswahl stehen immer mehrere Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichte und Nachspeisen. Auch Vegetarier haben es bei einer breiten Auswahl an vegetarischen Gerichten leicht.  Veganer bietet man sich vorab telefonisch anzukündigen, dann werden auch diese exquisit verwöhnt. Im Package inklusive auch ein 20% Rabattgutschein für ein Getränk nach Wahl. Dieses unbedingt in der schönen Bar trinken. Danach geht es zu den Automaten im EG oder nach oben an den Spieltisch. Mit 20 Euro Begrüßungsjetons und vier Glücksjetons versuchen wir unser Glück.

Zur Website gehts hier>>

Fleischgenuss im Steakhouse Kaps

Im Hotel A-ROSA inmitten des grünen Golfplatzes am idyllischen Teich vor der Kulisse des imposanten Hotelgebäudes befindet sich das Steak-Restaurant Kaps. Auch Vegetarier, wie ich, sind herzlich willkommen, wenngleich auch die Speiseauswahl definitiv auf „Fleischfresser“ zugeschnitten ist.

Flackerndes Kaminfeuer, lange Tische und eine Seeterrasse im rustikal-modernen Ambiente machen ein Dinner dort einfach unvergesslich.

Den Gin Tonic draußen genießen und dann rein ins wohlig Warme. Auf „The Big Green Egg“, einem exklusiven Holzkohlegrill, oder dem Hot Stone wird das Steak individuell zubereitet. Burger und Fisch finden sich ebenso auf der carte wie kreative Desserts. Unbedingt probieren: die Schokoladentarte mit hausgemachten Popcorn-Eis. Außergewöhnlich gut. Die Gerichte kommen schön angerichtet und gut gewürzt an den Tisch. Ich würde mir zumindest ein vegetarisches Hauptgericht auf der Karte wünschen, wenngleich der Koch auch schnell und unkompliziert etwas Gemüselastiges zaubert.

Zur Website gehts hier>>

Ein bisschen Italien im Cafe Luca

Highlight Nummero UNO: Die Lage direkt am Schwarzsee in Kitzbühel. Highlight Nummero DUE: Die italienische Kaffee- und Kuchenauswahl. Prosecco und Aperol Sprizz gibt’s natürlich auch genauso wie Prosciutto mit Melone. Die großen Kuchenstücke, die Mama und Oma in Italien wohl genauso machen würden, würden sie Zwetschgenstreuselkuchen, Ribiselschaumkuchen oder Mohn-Topfen-Kuchen backen, schmecken unglaublich gut und trösten über die Tatsache der Selbstbedienung hinweg. Und das dritte Highlight ist der Affogato. Gibt es meiner Meinung nach viel zu wenig in unseren Gefilden und ist er doch bestehend aus einem Espresso und einer Kugel Vanilleeis ein gar wunderbar süßes Kaffeeerlebnis.

Website gibts leider keine, Empfehlungsmarketing reicht hier völlig aus.

Bilder gibts auch nicht viele, zu schnell waren die Teller leer :).

Genuss auf höchstem Niveau im Auwirt

Zu dem vom Gebrüder Winkler betriebenen Restaurant/Hotel gibt es einen extra Blogbeitrag, denn gegessen hab ich hier schon abends und morgens, Wein getrunken und dort genächtigt. Der Kochkurs fehlt noch. Aber was nicht ist, kann noch werden. Hier gehts lang >>

Mehr zum Auwirt hab ich in einem eigenen Blogbeitrag geschrieben hier klicken>>

Frühstück mit dem Wilden Kaiser: Stanglwirt

Das 5* Sterne Bio- und Wellnesshotel Stanglwirt ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt für seine Tiroler Herzlichkeit, Luxus und ein ganz besonderes Ambiente. Und dann wäre da noch der Ausblick auf den Wilden Kaiser. Im Sommer war ich zum Frühstücken im Hotelrestaurant eingeladen. Im Innenhof auf der Holzterrasse frühstückt es sich zwischen den Hotelgästen bequem in rustikalen Gartenmöbeln. Am Buffet findet man eine große Auswahl an Frühstückstandards sowie eine Live Cooking Station für diverse Eiergerichte. Geschmeckt hat alles wunderbar und das Service war sehr aufmerksam. Ein Frühstück mit einem der besten Views würde ich sagen. Wer abends zum Stanglwirt essen gehen möchte, reserviert am besten einen Tisch im 400 Jahre alten Gasthaus und diniert im „Kuhstall“. Eine kleine intime Stube nur durch eine Glaswand vom angrenzenden Kuhstall mitsamt ihren Bewohnern getrennt.

Ihr gehts zur Website>>

So ein Schmarrn – Rosis Sonnbergstubn

Unbedingt probieren muss man übrigens den Moosbeern Schmarrn auf Rosis Sonnbergstubn. Mehr zu der weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannten Hüttenwirtin gibt es in einem eigenen Blogbeitrag. Hier klicken>>

Viel Spaß beim Schlemmen in Kitzbühel!

Schreibe einen Kommentar