Rogner Bad Blumau: Urlaub für Generationen

Mein letzter Rogner Bad Blumau Aufenthalt ist gar nicht mal so lange her. Genau gesagt sind es nur vier Wochen die zwischen meinen beiden Wellnesskurzurlauben liegen. Warum ich schon wieder in meiner Lieblingstherme bin und was die lieben Eltern und die Schwiegermutter damit zu tun haben, erzähl ich euch im aktuellen Beitrag.

Familyurlaub seit eh und je

Wie ihr in einem meiner letzten Blogbeitrag lesen konntet, bin ich ja ein Wiederholungstäter in Sachen Rogner Bad Blumau. Seit mittlerweile zehn Jahre komme ich mit meinen Eltern in das besondere Thermenhotel. Besonders deshalb, weil es Hundertwasser gestaltet hat.

Dementsprechend ist das Hotel und die gesamte Therme bunt, rund, einfach außergewöhnlich und merkwürdig im positivsten Sinne.

Dazu mehr in diesem Blogbeitrag Ringelgrün und Kugelbunt im Rogner Bad Blumau. Schnell wurde die Therme zum Austragungsort des jährlichen Familienkurzurlaubes. Heißt konkret: Urlaub mit Mama, Papa, Geschwister samt Anhang und Kinder. Nachdem mein Freund der Therme beim letzten Aufenthalt ebenfalls verfallen ist, war klar wir kommen bald wieder. Dieses Mal mit der Schwiegermutter im Gepäck. Die Schwägerin hat sich kurzerhand noch dazugesellt und so stand ein erneuter Familytrip  schneller als gedacht an.

Urlaubsangebot für Groß und Klein, Alt und Jung

Das Hotel und die Therme Rogner Bad Blumau bedienen mit ihren Angeboten die Bedürfnisse unterschiedlicher Generationen gleichermaßen, ohne sich dabei in die Quere zu kommen. Wellness und Entspannung stehen dabei ganz klar im Vordergrund.

Und so fühlen sich zur selben Zeit, am selben Ort Pärchen, Freunde, Menschen jüngeren und älteren Semesters, Babies und Kleinkinder, Ruhesuchende und Aktivreisende gleichermaßen wohl.

Pärchenauszeit vs. Friendstime

Das Rogner Bad Blumau ist wohl prädestiniert für eine romantische Auszeit: eigene Kuschelliegen, private SPA Areas, warmes Thermalwasser, gutes Essen und eine entspannte Atmosphäre. Genauso gut funktioniert das Hotel aber auch für Urlaub unter Freunden/Freundinnen: Die Cocktailbar im Vulkania, ein abendlicher Drink in der Klim Bim Bar, Maniküre/Pediküre, Yoga am Morgen und dazwischen viele Gespräche im 36 Grad warmen Whirlpool. Tipp: Die Seite an Seite Massage. Im liebevoll dekorierten Behandlungsraum wird man Seite an Seite jeweils mit einer Ganzkörpermassage verwöhnt. Im Anschluss gibt es eine gekühlte Flasche Sekt, die entspannt am Zimmer in trauter Zweisamkeit getrunken werden kann. Funktioniert auch mit der Mama oder besten Freundin ganz gut.

Familyurlaub

Wasserrutschen oder gar eigene Wassererlebnisparks für Kinder sucht man, Gott sei Dank, vergebens. Trotzdem fühlen sich Familien mit Babies und kleinen Kinder gut aufgehoben in der Therme und im Hotel. Der Babybadebereich innen, der Sandspielplatz draußen, flexible Essenszeiten, die hoteleigenen Schafe, das bunte Design, Eisbecher, die selbst kreiert werden können, die sogenannte Palatschinkenstunde und das Wellenbecken sorgen für Abwechslung.

Erholung für die Generation 60+

Meine Eltern als auch die Schwiegermutter sind sich einig: das warme Thermalwasser in den vielen unzähligen Becken der Therme fühlt sich gut an und tut gut.

Finden übrigens nicht nur die Bestager, auch der Rest der Family genießt das Thermalwasser.

Beim morgendlichen und abendlichen Buffet gibt es für jeden etwas und auch die Essenszeiten sind angenehm: sowohl für Frühaufsteher und Langschläfer, Gäste die gerne später dinieren oder für jene, die abends noch gerne plantschen (Frühstück von 7:30 Uhr bis 12:00 Uhr, Abendessen von 17:30 bis 22:00 Uhr). Die Wander- und Spazierwege ab der Therme sind ideal für den Naturgenuss und eine willkommene Abwechslung zum Schwimmen und Baden.

Aktiver Wellnesstrip

Neben Relaxen und im warmen Wasser herum floaten kann sich der sportliche Urlauber, so wie ich, aktiv austoben: olympisches Sportbecken, Fitnessstudio, umliegende Wander- und Radwege, Yoga- und Fitnesskurse sowie Aquagymnastik.

Fazit Generationenurlaub

Allesamt sind wir uns einig: das Rogner Bad Blumau ist ideal für Urlaub mit mehreren Generationen. Denn jeder kann seinen Tag gestalten wie er oder sie will. Dazwischen trifft man sich auf einen Schilerol an der Bar, zum Sonnen auf der Liegewiese oder zum Schwitzen in der Sauna. Man spaziert mit der Oma und dem Kinderwagen durch die Natur, isst mal zusammen oder auch nicht.

Der letzte generationenübergreifende Familyurlaub im Rogner Bad Blumau war es somit sicher nicht.

Mehr Informationen zum Rogner Bad Blumau findet ihr hier>>

Generationenliebling: Der Mazda CX-5

Egal ob mit der Familie oder zu zweit, für die von Salzburg dauernde dreieinhalb stündige Anreise in die Therme soll es komfortabel sein. Obwohl man für einen Thermenurlaub vermeintlich ja nicht viel Gepäck braucht, läppert sich bei vier Personen schon einiges zusammen und so sind wir froh über unseren Midsize SUV von Mazda. Der Mazda CX-5 mit seinem 184 PS, zahlreichen Sicherheitssystemen (Totwinkelwarner, Headup Display, 360 Grad Kamera, Spurhaltewarner, etc.) und einem Kofferraum mit knapp 500 Liter Fassungsvermögen bringt uns schnell und sicher ans Ziel. Und noch etwas macht die Fahrt im CX-5 sehr angenehm: die Sitze. Auch lange Strecken lassen sich schmerzfrei zurücklegen. TOP: neben der Sitzheizung (vorne und hinten) können die Vordersitze auch klimatisiert werden. Die angenehm verzögerungsfrei schaltende Automatik sorgt über sechs Stufen für eine angenehme Laufruhe. Im Innenraum ist es leise, außer man nutz die BOSE Soundanlage :). Alles schön und gut aber wie sieht das Auto nun aus?. Schnittig und bullig zeitgleich und in soulred metallic einfach schick!

 

Schreibe einen Kommentar