#mazdaroutes: Herbstauszeit Südtirol & Gardasee

Im Rahmen der #mazdaroutes Kampagne ging es via Roadtrip an den Gardasee samt kleinem, feinen Stoppover in Südtirol. Den goldenen Herbst haben wir in den Bergen, am See und in luxuriösen Wellnesshotels eingeläutet. Treuer Reisebegleiter war dabei der Mazda CX-5, der in soul red crystal mit den bunten Herbstfarben um die Wette strahlte. (presstrip)

#mazdaroutes

Am Start haben wir bei unserem #mazdaroutes Trip den Mazda CX-5. Neu dabei die 184 PS und die Ausstattungsvariante “Homura”. Rein optisch kommt mein Lieblingsmodell aus dem Hause Mazda gewohnt kraftvoll und elegant daher. Der Innenraum punktet mit hochwertigen Materialien und zahlreichen Komfort-Features. Da wäre zB das Farbdisplay, das auf 10,25 Zoll im 8:3 Format gewachsen ist. Oder der 360 Grad Umgebungsmonitor, der im neuen Modeljahr über die neueste Software verfügt und mit gestochen scharfen Bildern das Ein- und Ausparken wesentlich erleichtert. Altbekannt und noch immer top: die Bose Lautsprecher, das Head Up Display  mit der Windschutzscheibenprojektion, das schlüssellose Zugangssystem oder das spezielle Sitzsystem.
Neu ist das Sondermodell namens Homura, was auf Japanisch “Feuer” oder “Flamme” bedeutet.
Die schwarzen 19 Zoll Alufelgen sind dabei das auffälligste Merkmal. Im Innenraum sorgen schwarze Halbledersitze und roten Nähte für stylisches Design. Mehr Infos zum Mazda gibt es hier>>

First Stopp: Passeiertal

Wir fahren nach Südtirol Richtung Meran. Dieses Mal gehts aber nicht klassisch über Autobahn und Schnellstraße. Wir entscheiden uns ob des schönen Wetters für die landschaftlich reizvolle, knapp 40 Kilometer lange Passstraße über den Jauafenpass. Immerhin will der Mazda CX-5 im Rahmen der #mazdaroutes Kampagne auch auf Herzen und Kurven getestet werden.

Kurvenreich geht es nämlich in weiten Bögen hinauf auf den Jaufenpass, wo sich hoch oben ein weitläufiger Blick auf das Passeiertal eröffnet.

Im Gegensatz zur “normalen” Strecke sollte man ein Plus von ca. 40 Autominuten einrechnen. Lohnt sich bei Schönwetter aber definitiv.

Verona

Nach ein paar entspannten Wellness- & Yogatagen in Südtirol (Hoteltipp gibt es am Ende des Beitrages) geht unsere Reise weiter in den Süden. Am Weg zu unserem nächsten Hotel am Süd-Ost-Ufers des Gardasees machen wir einen Stopp in der wunderschönen Stadt Verona. Sie zählt mit den einmaligen Sehenswürdigkeiten zu den schönsten Städten des Landes. Verona bezaubert durch ihren romantischen Charme und durch die Geschichten um die Verliebten Romeo und Julia. Das erste Mal vor der Arena di Verona zu stehen ist schon ziemlich beeindruckend. Danach wird durch die kleinen Straßen flaniert. Durch die Altstadt von Verona führen zwei bedeutende Fußgängermeilen, die Via Giuseppe Mazzini und Corso Cavour-Corso Porta Borsari-Corso Sant’Anastasia. Gesäumt sind beide mit Bars, Cafes, Restaurants und Boutiquen.

An diesem Nachmittag habe ich einen kleinen Eindruck von der Stadt bekommen und weiß definitiv: ich komme wieder und entdecke den Rest.

Gardasee: Lazise, Bardolino & Sirmione

Ein Herbsturlaub am Gardasee ist etwas Feines: die Touristen sind um ein Vielfaches weniger, die Herbstfarben tauchen die kleinen Orte am See und die umliegende Landschaft in ein besonderes Licht und der Aperol Spritz schmeckt auch mit Jacke und Halstuch in einem der Gastgärten ganz wunderbar. Das milde Klima am Gardasee ermöglicht eine Vegetation mit Palmen, Oliven- und Zitronenbäumen und sorgt damit für mediterranes Flair. Der See besticht durch seine Badestrände, das klare Wasser und die vielen Sportmöglichkeiten. Rund um den See befinden sich eine Vielzahl von charakteristischen und sehr reizvollen Orten, wie z.B. Sirmione, Lazise oder Bardolino. Viele sind über die Gardesena, die Küstenstraße, die um den See führt, erreichbar.

Hoteltipps: Quellenhof Resorts

In Südtirol und in Lazise am wunderschönen Gardasee trifft man auf 5-Sterne Luxus-Urlaub im Doppelpack. Alle Infos zu den Hotels findet ihr hier>>

Das Quellenhof Luxury Resort Passeier

Das Mutterhaus, das Quellenhof Luxury Resort Passeier, liegt im wunderschönen Passeiertal in Südtirol, knapp 15 Autominuten von Meran entfernt.

Ursprünglich ein kleines Gasthaus mit einigen Fremdenzimmern ist der Quellenhof unter der Führung der Familie Dorfer zu einem der größten und exklusivsten Ferienresorts in den Alpen herangewachsen.

In insgesamt fünf Gebäudekomplexen laden schöne kuschelige Doppelzimmer, elegante Suiten und exklusive Chalets, teilweise mit Private-Pool, zum Wohlfühlen ein. Der Wellnessbereich ist nicht umsonst preisgekrönt, dieser ist nämlich spektakulär. Auf 10.000 m2 Spa-Bereich sorgen 22 Saunen und 11 beheizte Pools für Entspannung und Badespaß. Die Sauna-, Ruhe- und Schwimmbereiche sind, um sowohl die Bedürfnisse der Ruhe- suchenden aber auch der Familien erfüllen zu können, in „adults only“- und Familienbereiche getrennt.

(c) Quellenhof Resorts

(c) Quellenhof Resorts

(c) Quellenhof Resorts

(c) Quellenhof Resorts

(c) Quellenhof Resorts

Quellenhof Luxury Resort Lazise

Im Frühjahr 2019 entstand am Gardasee, das neue Resort der Familie Dorfer. Mit dem Quellenhof Luxury Resort Lazise erfüllte sich die Familie einen lang gehegten Traum, am Gardasee ein exklusives, modernes Haus zu schaffen. Umgeben von Oliven- und Pinienbäumen, oberhalb des kleinen Städtchens Lazise und nur wenige Minuten zum weitläufigen Süd-Ostufer des Gardasees, begrüßt das Luxushotel in außergewöhnlichem Design und moderner Architektur seine Gäste. Logiert werden kann sowohl in luxuriösen Suiten als auch exklusiven Penthouse Pool Villen. Nebst kulinarischem Genusserlebnis wird auch in diesem Resort getrennt nach ruhesuchenden Erwachsenen und Familien ein Wellness- und Spa-Angebot auf 2.000m2 geboten.

Vom ganzjährig beheizten Skypool aus hat man außerdem einen wundervollen Blick auf den Gardasee.

 

Schreibe einen Kommentar