Wellness im Weinviertel: 4* Hotel Althof Retz

Ist man mit 37 Jahren zu alt für Urlaub mit den Eltern? Ich hab den Selbstversuch angetreten und zwar im 4* Hotel Althof Retz im Weinviertel. Drei Tage habe ich hier mit Mama und Papa dem Wein und Wellness gefrönt und bin schlussendlich zur Einsicht gelangt:

NEIN, ich bin nicht zu alt für Urlaub mit den Eltern.

Wir haben uns ausgesprochen gut verstanden, uns flexibel angepasst und die gemeinsame Zeit sehr genossen. Lag bestimmt auch am Hotel, denn in dem alten Landgut mitten im Retzer Land vereinte sich Wellness, Genuss und Sport ganz perfekt und das in altehrwürdigem Ambiente. Mein Tipp: ein Package unter der Woche buchen, weil es um einiges ruhiger zugeht als am Wochenende. Der Rooftop-Pool (ja den gibt es) hat man dann frühmorgens ganz für sich alleine.

Alt trifft neu im Althof Retz

Das Landgut mit  700-jähriger Geschichte liegt mitten im Zentrum von Retz.  Auf der einen Seite befindet sich die Altstadt von Retz, während auf der anderen Seite die Weingärten liegen. Die Anlage ist wie ein Vierkanthof angelegt. Besonders auffallend: die schönen Innenhöfe, die gepflegte Gartenanlage und die Liebe zum Detail.

Das alte Gemäuer wurde von der Burg zum Wirtschaftshof und fungiert seit 1992 als Hotel. 

Der Wein prägt seit jeher übrigens nicht nur die Region hier im Waldviertel. Die Trauben und der Wein  sind allgegenwärtig: im Restaurant, im Vinarium mit Heurigem und der Gebietsvinothek, in den Winzerzimmern und im VinoSPA. Zimmerkategorien gibts einige verschiedene. Wir durften zwei Zimmer im Winzerhaus bewohnen, die praktischerweise gleich neben dem SPA Tower liegen. Diese Zimmerkategorie ist neu renoviert und überzeugt mit Holzboden, Gartenzugang, hochwertiger Ausstattung, Minibar und viel Platz.

 Saunaerlebnis G’mischter Satz

Anfang 2016 eröffnet und schon das SPA-Highlight im Weinviertel: Das sogenannte VinoSPA. Im 5 geschoßigen SPA Tower warten auf 1.000 Quadratmeter sechs regional designte Saunen im originalen Wehrturm, mehrere Ruheräume und ein kleiner, aber sehr feiner Fitnessraum.

Ganz oben dann das Highlight: ein ziemlicher spektakulärer Infinity Pool am Dach des Turms.

Blick zum Wahrzeichen von Retz – der Windmühle – und auf den Stadtturm inklusive. Das Wasser hat dabei herrliche 33 Grad Celsius und lädt morgens, wie untertags sowie abends zum Baden und Schauen. Nach dem Training, das aus Laufen im Gym und Schwimmen (Gegenstromanlage im Pool) bestand, lass ich mich verwöhnen und zwar mit einem Rotwein-Treatment. Auf einer speziellen Entspannungsliege im Kellergewölbe, die sich wie ein beheiztes Wasserbett anfühlt, wird meine Haut mit einem wunderbaren Rotweinpeeling und anschließender Massage verwöhnt. Stephanie ist ausgebildete Heilmasseurin und medizinische Masseurin und versteht ihr Handwerk. Eine meiner besten Behandlungen und Massagen seit langem. Auch die Mama schwebt nach ihrer Behandlung auf Wolke 7. Prädikat: sehr empfehlenswert! Der Wellnessturm heißt übrigens auch Nicht-Hotelgäste willkommen und bietet passend für jedwedes Bedürfnis verschiedene Day Spa Packages. Am besten hier klicken>>  

Retz im Winter?

Während Retz ab dem Frühling bis in den späten Herbst bevölkert von Weintouristen ist, gehts im Winter weitaus ruhiger zu, sind auch nicht alle Sehenswürdigkeiten der Stadt Retz täglich geöffnet. Leider konnte ich keine Führung  im berühmten Retzer Erlebniskeller, übrigens der größte historische Weinkeller Österreichs, mitmachen. Somit muss ich, als Weinliebhaberin, wohl wiederkommen – wie unangenehm  *zwinker zwinker*. Wir spazieren aber zum Wahrzeichen von Retz, der Windmühle, die übrigens noch funktionsfähig ist. Danach geht es weiter zum wunderschönen Hauptplatz der Stadt. Ein Muss: der Aufstieg in den Stadtturm.

Nach 128 Stufen  über eine steile Wendeltreppe wird man mit einem tollen Ausblick über die Stadt und das Retzer Weinland belohnt.

Weitere Freizeitmöglichkeiten:

  • Historische Stadführung & Retzer Nachtwächterführung
  • Retzer Stadmauernrundgang
  • Reblaus Express
  • Windmühlenbesichtung
  • Heurigen & Buschenschankbesuch

Information und Buchung im Inforamtionsbüro am Hauptplatz 30 in Retz.

Kulinarisches im Althof Retz

Wir starten unseren Aufenthalt mit einer Weinverkostung im Retzer Erlebniskeller, befindet sich dieser nämlich praktischerweise im Althof Retz.

Der Hoteldirektor selbst lässt uns probieren und versorgt uns mit allerhand Informationen rund um das Landgut, rund um den Wein.

Zum Glück waren wir mit dem großen Auto unterwegs, denn der Kofferraum war bei der Heimreise gut gefüllt mit Wein. Danach ging es ins Restaurant, wo das servierte 5-Gänge Weinbeißermenü auf uns wartete. Wir hatten Halbpension in unserem Arrangement inkludiert. Man kann den Aufenthalt auch nur mit Frühstück buchen. Das Essen war ausgezeichnet und der Service top, die Weine sowieso. Zum Frühstück gibt es dann ein umfangreiches Buffet, das keine Wünsche offen lässt. Alles in Allem hatten wir einen tollen Urlaub zu dritt. Vielen Dank an das Hotelteam für die freundliche Betreuung. Alle Infos zum Landgut Althof Retz findet ihr hier>>

Schreibe einen Kommentar