Sporttipps für Kurz- und Businesstrips!

improvisierte Gymnastikmatte

Ihr fragt euch sicher – Was macht die denn da? Aktuell befinde ich mich in Wien und bin gerade mit meinem Morgensport im Hotelzimmer fertig geworden.  Das nehme ich zum Anlass um euch zu zeigen, dass es auch bei Business- oder Städtetrips Möglichkeiten gibt, Sport zu treiben.

Ich checke beispielsweise bei der Planung der Reise schon mal ob das jeweilige Hotel über einen Fitnessraum verfügt. Viele Stadthotels haben bereits einen kleinen Raum, der mit den notwendigsten Cardio- und Kraftgeräten ausgestattet ist. Und was bei den Stadthotels meistens ein großer Vorteil ist, man kommt in diese Gyms mit der Zimmerkarte und ist damit nicht an Öffnungszeiten gebunden. Es gibt also keine Ausrede nicht vor dem Frühstück oder am Abend nach dem Meeting zumindest noch eine halbe Stunde seinen Kreislauf in Schwung zu bringen. Gibt es keinen Fitnessraum im Hotel, nachsehen ob es in der Umgebung ein Fitnessstudio gibt und an einem Kurs teilnehmen (so kann man auch vielleicht mal was Neues ausprobieren).

gym

Laufsachen einpacken – klar gilt nur für aktive Läufer, aber gerade das ist eine Sportart, die ich überall betreiben kann, ohne spezielles Equipment und daher gerade bei solchen Städte- oder Kurzreisen perfekt betrieben werden kann. Außerdem ist es doch wunderbar eine neue Stadt laufenderweise zu erkunden. An der Hotelrezeption auch einfach nach einem Laufguide fragen – gibt es vielerorts.

laufen1

Runtastic. Ich trainiere regelmäßig mit runtastic. Diese App kennt ihr sicher von Seiten des Laufsports. Runtastic hat aber noch viel viel mehr an Apps für alle möglichen Sportarten entwickelt. Mein Liebling ist die six pack App, bei der anhand von Videos verschiedene Übungen vorgezeigt werden, die man dann in gewünschter Reihenfolge, Intensität und Abfolge machen kann. Und das kann ich ganz bequem im Hotelzimmer im Schlafoutfit machen. Von Six pack über Kniebeugen, Übungsprogramme für einen knackigen Po oder Liegestütze, hält runtastic für alle Körperpartien Trainings bereit. Einfach Bettdecke auf den Boden, Handtuch darauf und schon hat man eine improvisierte Gymnastikmatte. (Siehe Bild oben:))

Auf youtube gibts eine Vielzahl von Bodyworkouts, die ich ohne Equipment, ebenfalls bequem am Hotelzimmer machen kann. Besonders toll finde ich dabei auch die Yogavideos von Tara Stiles. Sie stellt Yogavideos für Anfänger und Fortgeschritten von 10 bis 30 Minuten ins Netz. Mein Favourite „Morning Yoga for Energy“.

Foto 1

In diesem Sinne einen guten Morgen und keine Ausreden mehr! Eine halbe Stunde Sport kann man also überall machen!

 

Schreibe einen Kommentar