Wellnessurlaub mit Hundertwasser

Die Rogner Therme Bad Blumau hat einiges mehr zu bieten als klassisches Wellness.

Ich bin ein Wiederholungstäter und zwar in Sachen Rogner Therme Bad Blumau. Seit mittlerweile fast 10 Jahren verbringe ich 1x im Jahr ein verlängertes Wochenende in der Hundertwasser-Therme, denn ich komm hier voll meine Kosten. Meine Anforderungen an einen Wellnessurlaub in Österreich sehen nämlich so aus: Ich will Sportmöglichkeiten haben, ich will gutes Essen und das vegetarisch bzw. vegan und ich will eine schöne Atmosphäre haben. Das Alles hab ich im Rogner – egal ob bei Schön- oder Schlechtwetter.

Yoga mit Meister Anand

Gleich mal zu meinem Lieblings-Thema Sport: Fixpunkt sind Einheiten mit dem hauseigenen vedischen Meister Anand : Ob Yoga, Meditation oder Pranayama mit Acharya Umakant Semalty – so sein indischer Name – kann man bei verschiedenen Gruppeneinheiten kostenlos zeitig in der Früh gemeinsam mit anderen Hotelgästen den Sonnengruß praktizieren oder beim Sonnen-Mudra Körper und Wasser energetisch reinigen.

Den Sonnengruß mit Meister Anand kann ich jedem ans Herzen legen. Einerseits kostenlos und andererseits mit einer Zeitdauer von 20 Minuten ist nun wirklich nichts verloren. Man muss nicht sportlich sein und mit Yoga auch nix am Hut haben. Beim Sonnengruß handelt es sich um eine Abfolge von belebende Dehn- und Streckübungen für Körper, Geist und Seele, morgens um 8 Uhr. Ich persönlich finde man startet einfach gut in den Tag und das Frühstück danach schmeckt umso besser.

Buddha

Buddha

Wasser

„Wasser ist für mich eine Art Zuflucht, ein Refugium, in das ich mich immer flüchten kann.“, Friedensreich Hundertwasser

Klar spielt Wasser auch in anderen Thermen eine wichtige Rolle. Dennoch ist das Konzept in der Hundertwasser Therme ein wenig anders und sehr besonders. Im Innen- als auch Außenbereich findet man zahlreiche Pools und Becken – die meisten davon mit Badewanne-Temperatur um die 36 Grad . Im Wellenbad sind es angenehme 27 Grad, im Vulkania Urmeer und den Vulkania See herrschen knappe 38 Grad Wassertemperatur. In den Becken der Innen- und Außentherme gleitet man durch herrliche 34-36 Grad und das Kaltwasserbecken in der Saunalandschaft ergänzt das Ganze. Zudem gesellt sich seit diesem Sommer ein neues Sportbecken mit 25 Metern Länge und 16 Metern Breite. Ganz nach dem Regelwerk des Internationalen Dachverbandes für den Schwimmsport (FINA) ist es nicht nur zur Abkühlung an einem heißen Sommertag perfekt geeignet, sondern auch wettkampftauglich. Mein Schwimmerherz schlägt auch höher: Einfach herrlich morgens noch vor dem Frühstück im kühlen Nass seine Bahnen ziehen, in absoluter Stille, nur mit ein paar anderen Gleichgesinnten.

 

Radtouren & Laufwege

Außerhalb des Hotel gibt es 6 gut beschilderte, autofreie Radrundtouren mit einer Gesamtlänge von 118 km führen. Wer da noch nicht genug hat, hat noch gut beschilderte Anschlusstouren zu den Nachbargemeinden zur Verfügung. Im Hotel selbst starten außerdem gekennzeichnete Lauftouren unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrades. Besonders angenehm finde ich dabei dass die Streckenführung so ausgewählt wurde, das man Großtteils im Wald und abseits von Straßen läuft.

Vegan (wer mag) & 100% Region

100 % Region“ nennt Küchenchef Johann Schuster sein Konzept. Der Name ist Programm: Die Käferbohnen und das Gemüse stammen von Bauern ums Eck, die Forellen und Saiblinge schwammen eben noch im 12 Kilometer entfernten Teich und das Brot kann man selbst im hauseigenen Brotbackofen backen. Beim Frühstück gibt’s also keine Ananas, die wächst nämlich nicht in der Region, dafür gibt’s je nach Saison frische Erdbeeren, Himbeeren, Äpfel, Zwetschken etc.Mein Tipp beim Frühstück: Ayuvedischer Frühstücksbrei!

 

Ich selbst ernähr mich ja vegetarisch (kein Fisch/kein Fleisch) und nach Lust und Laune kann es auch schon mal vegan sein. In der Hundertwasser Therme beides kein Problem. Gut wäre es wenn man die vegane Kost ein paar Tage vor dem Aufenthalt „anmeldet“, damit die Küchen sich entsprechend darauf einstellen kann. Klassische Vegetarier finden genug Auswahl bei den vorhanden Speisen und wenn es mal doch zu wenig sein sollte, einfach dem Personal Bescheid geben. Sofort kümmert man sich um evtl. Spezialwünsche. Zum Thema Essen muss ich auch noch anmerken: Es gibt keine fixen Essenszeiten. Bei der gebuchten Halbpension kann jeder Gast selbst entscheiden ob er lieber ein Mittag- oder doch lieber ein Abendessen hätte. Gefrühstückt kann bis Mittag werden (bequem im Bademantel wer mag).

Und jetzt frag ich mich zum Schluss – ist denn das Jahr hoffentlich bald wieder rum, damit mein verlängertes Wochenende in Bad Blumau bald wieder vor der Tür steht!

What’s new 2015

Picknick über den Dächern!

Auf den Augenschlitzhäusern bzw. im wunderschönen Gartenareal der Hunderwassertherme darf seit kurzem auch gepicknickt werden. Picknickkorb samt steirischer Produkte bestellt man an der Rezeption.

Kino Openair in der Vulkania Badelandschaft

Unter dem Motto „Tausche Kinositz gegen Liegestuhl!“ werden an ausgewählten Tagen (entnimmt man dem Tagesprogramm) Filme auf Leinwand in der Vulkania Badelandschaft gezeigt. Gemütlichkeitsfaktor dabei sehr hoch, liegt man doch auf Decken und Kissen im Gras oder auf einer Badeliege. Cocktail von der Cocktail-Bar macht das Ganze dann Perfekt.

Per E-Roller unterwegs

Wer einen Ausflug zu einem Weinbauern oder in eine benachbarte Buschenschank plant, kann getrost sein Auto stehen lassen und mit einem Elektro-Roller im Vintage-Look eine Ausfahrt machen.

Essen a la carte

Wer ein romantischs Abendessen  im kleinen und exklusiven Rahmen bevorzugt reserviert sich einen Tisch im „GenussReich“. Hier kocht Gourmetkoch Joachim Windhager auf hohem Niveau, aber auch zu geschmalzenen Preisen! Das 3 Gänge Dinner ist aber auf die Halbpension anrechenbar und so bezahlt der Thermengast nur  15 Euro Aufpreis. Highlight des Restaurants ist neben der Küche sicher die schöne Seeterrasse!

 

Alle Infos zur Rogner Therme Bad Blumau findet ihr hier: www.blumau.com

 

Bilder großteils copyright by www.blumau.com

Schreibe einen Kommentar