Herbstauszeit im Schlosshotel Mittersill

Ihr wollt im Herbst ein paar Tage quasi königlich ausspannen? Es soll eine Mischung aus Kulinarik, Sport & Wellness sein und das in außergewöhnlichem Ambiente? Dann kann ich euch das 4* Superior Schlosshotel Mittersill bei Kitzbühel empfehlen! Ich war letzten Winter mit einer Freundin bereits dort (den Beitrag dazu findet ihr hier>>) und war nun gespannt wie sich das Schlosshotel Mittersill wohl im späten Sommer präsentiert. (Werbung)

Das Schlosshotel Mittersill

Alleine die Zufahrt durch das Tor und die Auffahrt zum Hotel versetzen mich in eine andere Zeit und lassen die Auszeit fernab des Alltäglichen starten. Das ganze Hideaway strahlt Historie und Schlossambiente aus: Alte Gemäuer, verwinkelte Flure, schwere Teppiche, luxuriöse Einrichtung, sagenumwobenes Flair.

Ich warte förmlich darauf, dass ein Schlossgespenst erscheint und Geschichten aus über 900 Jahre Bestehen erzählt. 

Das Schloss war Festung, Zeichen der Herrschaft von Grafen, Fürsten und Erzbischöfen und Treffpunkt des internationalen Jet-Set. Der im Schloss gegründete Sport- und Shooting-Club war einst der elitärste Society-Club der Welt. Jetzt ist es ein 4 Sterne Superior Hotel, 30 Autominuten von Kitzbühel entfernt. Die Atmosphäre hat es sich bewahrt und wird ergänzt durch einen modernen, großzügigen Wellnessbereich samt Außenpool, einem Restaurant inkl. Terrasse und Innenhof sowie einem kleinen, feinen Gym. Wenn es das Wetter zulässt draußen auf der hinteren kleinen Terrasse mit Blick auf die umliegenden Berge frühstücken und abendessen.

Prinzessin Soraya Suite

Coco Chanel, Gina Lollobrigida, Königin Juliane der Niederlande, Prinzessin Soraya, Clark Gable und Bob Hope waren wiederholt im Schlosshotel in Mittersill zu Gast. Diese klingenden Gäste dienen auch als Namensgeber der insgesamt zehn exklusiven Suiten.

Nach Coco Chanel beim letzten Besuch, wandle ich nun auf den Spuren von Prinzessin Soraya.

Insgesamt hat die2-Raum-Suite 60 m² plus einen kleinen Balkon. Durch die Raumaufteilung fühlt sich die Suite aber noch größer an. Gedacht wäre sie für 2 Erw. + 2 Kinder (extra Kinderzimmer). Bad und WC sind getrennt und nochmals getrennt vom Wohn-/Schlafraum.  Ein besonders heimelig kuscheliges Gefühl stellt sich durch die Dachschrägen ein. Wir freuen uns über 2 Flat-TVs, Sitzecke mit Kamin, Holzfußboden, Joka-Boxspringbetten mit Überlänge, Badewanne und Dusche mit Ausblick, separates WC und einer versteckten Infrarotkabine. Was mich persönlich besonders erfreut: die Nespressomaschine. Die Einrichtung ist stimmig und spiegelt den Schlosscharakter trotz moderner Elemente ganz wunderbar wider.

Picknick am Hintersee

Egal ob Frühling, Sommer oder Herbst: so ein Picknick hat schon was und ist einfach nicht alltäglich. Im Schlosshotel werden süße und deftige Leckeren samt Getränken im rustikalen Picknickkorb bereitgestellt, inklusive großer Decke versteht sich. Die Auswahl des Ortes, an dem man sein Picknick genießt, bleibt einem selbst überlassen. Anbieten tut sich in nächster Nähe der Schlossgarten und etwas weiter weg (20 Min mit dem Auto) die malerische Kulisse des Hintersee. Der Gebirgssee ist das ganze Jahr über kalt – nur zur Info, auch im Sommer. Ja auf dem SUP wäre man vor dem Wasser sicher, wenn man nicht gerade rein fällt, wie meiner einer. Erfrischend und lustig wars in jedem Fall und die Picknickdecke hat im Anschluss gut gewärmt.

Wanderung zu den Krimmler Wasserfällen

Die Lage des Hideaways bietet sich einfach für Wanderungen an. Befindet sich das Schlosshotel Mittersill doch zwischen den 3.000ern des Nationalparks Hohe Tauern und den sanften Grasbergen der Kitzbüheler Alpen. Oft gehört, noch die dort gewesen: die Krimmler Wasserfälle.

Immerhin die 5 höchsten Wasserfälle der Welt.

Nachdem sich der Einstiegspunkt der Wanderung zu eben diesen nur 30 Autominuten vom Hotel entfernt befindet, sind die Wanderschuhe angezogen und der Rucksack sogleich gepackt. Zu den Wasserfällen selbst wandert man direkt vom Ortszentrum Krimml (dort kann man auch sein Auto kostenpflichtig parken). Mein Tipp: Wenn sich ein Sport- bzw. Wandererlebnis einstellen soll, dann den alten Weg rauf wandern und den neuen Weg runter. Der alte Weg ist weit wenig überlaufen, bietet Wandergenuss über Stock und Stein und dauert ein bisschen länger. Oben bei den Wasserfällen angekommen kann man als Fleißaufgabe noch eine 45 Minuten Extrawanderung dran hängen, bevor man über den breit angelegten Spazierweg wieder nach unten läuft. Insgesamt haben wir für rauf und runter dreieinhalb Stunden gebraucht (inklusive kleine Jausenpause und Fotostopps).

Auszeit im Schlosshotel Mittersill

Eine Auszeit im Schlosshotel Mittersill funktioniert das ganze Jahr über. Mit der Nähe zu Kitzbühel, den Bergen, zu Salzburg und dem Angebot direkt im Hotel lassen sich zu jeder Jahreszeit Ausflüge machen und die Freizeit angenehm verplanen. Allerdings sind die Zimmer und Suiten so schön, dass es sich auch dort ganz wunderbar verweilen lässt. Generell ist das Team rund um das Schloss sehr bemüht und jederzeit in allen Belangen behilflich, zB mit geführten Wanderungen etc.. Anmerkung zum Ende der Geschichte: Ich wurde vom Schlosshotel Mittersill eingeladen. Vielen Dank dafür. Mein Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung und meine Eindrück wider. Mehr Infos zum Hotel findet ihr auf der Website>>.

Schreibe einen Kommentar