Zeit zu Zweit im Rogner Bad Blumau

Minus 14 Grad Außentemperatur treffen auf wohlige 36 Grad Wassertemperatur. Wo? Im Rogner Bad Blumau! Der Winter kehrte vor zwei Wochen noch einmal eindrucksvoll zurück. Es war also an der Zeit alle Vorteile der kalten Jahreszeiten zu nützen und einen Thermenurlaub einzulegen.

Unter dem Motto „Zeit zu Zweit“ habe ich mit meiner Mama ein paar entspannte Tage in unserer Lieblingstherme verbracht.

Ihr kennt das Rogner Bad Blumau ja schon von meinen bisherigen Beiträgen. Allerdings war ich bis dato immer im Sommer dort. Somit war dieser Aufenthalt auch für mich eine Premiere. Vorneweg: Sommer wie Winter – Einfach schön. Egal wie das Wetter ist.

 

Rückzugsort Waldhofsuite

Die Suite im Waldhofhaus ist ein idealer Platz um Zeit zu Zweit zu genießen. Das großzügige Wohnzimmer und der getrennte Schlafraum sind lichtdurchflutet und mit  Natur-Vollholzmöbel der Marke Grüne Erde ausgestattet.  Auch wenn ich mit der Mama unterwegs bin, freuen wir uns über das romantisch dekorierte Bett.

Noch mehr begeistert uns aber die Flasche Prosecco samt den leckeren Pralinen.

In der Suite befinden sich übrigens zwei Badezimmer. Eines ist mit Doppelbadewanne inkl. Thermalwasseranschluss ausgestattet. Im zweiten befindet sich die Dusche und noch ein weiteres WC. Das Design ist schnörkellos und irgendwie skandinavisch schlicht angehaucht. Wir fühlen uns wohl und verbringen gerne Zeit am Zimmer: um zu baden, zu lesen, das erste Frühstück zu genießen.

 

 

Frühstück: Early Bird trifft Langschläfer

Kleidung brauch ich im Rogner Bad Blumau nicht viel, denn gefrühstückt wird im Bademantel und das sogar zweimal. Um 6:30 Uhr morgens rollen wohl die Heinzelmännchen still und leise in den Zwischengang der Waldhofsuiten einen Servierwagen. Auf diesem finden Early Birds, wie ich, heißen Kaffee und frisch gebackene Croissants. Die Tasse nimmt man sich vom Zimmer mit – zwecks der Nachhaltigkeit wärs. Die To Go Becher sind aber auch ganz praktisch, gerade wenn man nach dem ersten Frühstück am Zimmer rüber wandert in die Vulkania® Badelandschaft und sich noch ein Schlückchen von dem starken Gebräu gönnen möchte.

Nach dem ersten Eintauchen ins warme Nass starten wir um 11 Uhr zum zweiten Frühstück.

Im Restaurant Obendrauf direkt in der Therme kann man nämlich bis 12 Uhr frühstücken. Am Buffet finden wir alles was wir brauchen und noch viel mehr. Ein Gedicht ist der frisch gebackene Briochezopf. Den Ayurvedischen Haferbrei liebe ich. Auf das Krustenbrot mit der Bauernbutter braucht es nur die frisch geschnittene Kresse. Abends gibt es ein großes Buffet. Die Auswahl ist sehr groß, allerdings lässt die Qualität ein bisschen nach, muss ich ehrlicherweise sagen. Für meinen Geschmack könnte alles intensiver gewürzt und ein bisschen mehr fürs Auge gekocht werden.

 

Zufluchtsort: Wasser

„Für mich ist Wasser eine Art Zuflucht, ein Refugium, in das ich mich immer flüchten kann.“  Friedensreich Hundertwasser.

Uns erging es nicht anders. Bei minus 14 Grad Außentemperatur flüchtet man gerne ins 36 Grad warme Wasser. In der Rogner Therme Bad Blumau ist übrigens jedes Becken so warm temperiert (bis auf das Sportbecken und ein Becken im Innenhof). Draußen im Vulkania gibt es sogar ein Becken mit 37 bis 38 Grad. Herrlich sag ich euch. Herrlich. Gerade morgens, kurz nach Sonnenaufgang, hatten wir eine unglaubliche Stimmung. Eiskristalle, Schnee, klirrende Kälte, der warme Wasserdampf, die ersten Sonnenstrahlen, der Frühnebel…

Im Innenbereich wartet die reservierte Kuschelliege auf uns. Ein weiterer Rückzugsort. Aber auch sonst gibt es genügend Liegen für alle Gäste. Unten in der Sauna heize ich mich nochmal so richtig auf, bevor es dann entspannt zur Massage geht.

 

Seite an Seite im Rogner Bad Blumau

Seite an Seite geht es weiter. Im Spa des Rogner Bad Blumau gibt es die Seite an Seite Massage und so müssen wir uns bei der 50minütigen Massage nicht trennen. Der Massageraum ist liebevoll mit Blüten und Lichtern dekoriert. Die zwei Massageliegen stehen Kopf an Kopf. Die beiden Masseure massieren im gleichen Tempo und aufeinander abgestimmt. Obwohl Seite an Seite genießt jeder für sich die Ganzkörpermassage mit warmen Kokosöl. Nach der Behandlung dürfen wir noch in einen abgetrennten Raum auf warmen Steinliegen eine Flasche Prosecco genießen und nach entspannen.

Meine Mama und ich hatten eine wunderschöne Auszeit und endlich Zeit zu Zweit, Zeit für uns. Natürlich würde ich dieses Angebot auch uneingeschränkt für Paare empfehlen, dafür wurde es ja eigentlich konzipiert, aber warum nicht bewusst Zeit mit der besten Freundin, der Mama, der Schwester etc. verbringen?! In diesem Sinne bedanke ich mich sehr herzlich für die Einladung vom Rogner Bad Blumau. Wie immer spiegelt der Beitrag meine persönliche Meinung wider. Wenn ihr mehr über die Therme und das Hotel erfahren wollt, dann klickt hier>>

Zu meinen anderen Beiträgen über das Rogner Bad Blumau geht es hier>> und hier>>

Schreibe einen Kommentar